Leben
12.07.2018

Abbruch: Ratte stört Ballettvorführung in Australien

Eine Performance des Australian Ballet ("Dornröschen")  in Sydney im Jahr 2015. © Bild: APA/AFP/WILLIAM WEST

Das Nagetier verursachte kurz vor dem Ende der Aufführung von "Dornröschen" einen Stromausfall.

In der australischen Großstadt Adelaide hat eine Ratte die 2.000 Besucher einer Ballettperformance unsanft aus einer Vorstellung von "Dornröschen" getrieben. Kurz vor Schluss fiel in dem Konzerthaus am Mittwochabend der Strom aus, so dass es mit einem Mal völlig dunkel war. Offenbar hatte sich die Ratte durch das Hauptanschlusskabel genagt.

Die Besucher mussten mit Taschenlampen und dem Licht ihrer Handys den Weg nach draußen suchen. Schließlich kam heraus, dass eine Ratte das zentrale Stromkabel des Stadtviertels durchgebissen hatte.

Der Stromversorger South Australia Power Networks bestätigte das Missgeschick am Donnerstag via Twitter. Die Panne konnte demnach erst nach zwei Stunden wieder behoben werden, so dass es zu spät war, die Aufführung fortzusetzen.

Der Stromausfall betraf laut BBC den gesamten Uferbezirk der australischen Stadt, wo viele Kunst- und Kulturveranstaltungen stattfinden. So musste etwa auch eine Tanzveranstaltung im Adelaide Festival Centre vorzeitig beendet werden.

Die 2.000 Besucher können nun ihr Geld zurückverlangen oder eine andere Form der Kompensation wählen. Die Möglichkeit, das Stück an einem anderen Abend zu Ende sehen zu können, gibt es nicht. Das "Dornröschen"-Gastspiel des Australian Ballett in Adelaide ist nach einer Woche bereits vorbei.