Online-Radio hat 100 Millionen Benutzer

Foto: Pandora

Das Online-Radio Pandora erreicht unvorstellbare Nutzerzahlen in den USA, kämpft aber mit den Folgen des Börsenganges.


Das Online-Radio Pandora meldete am Dienstag, dass es die Grenze von 100 Millionen registrierten Benutzern überschritten habe. Ein knappes Drittel, insgesamt 36 Millionen Benutzer, nutze den kostenlosen Radio-Dienst zumindest einmal im Monat. Damit verdoppelte Pandora seine Nutzerzahlen binnen eines Jahres.

Das außerhalb der USA noch nicht nutzbare Internetradio ging erst vor kurzem mit gemischten Erfolg an die Börse. Der Dienst selbst basiert auf einem einfachen Prinzip: Der Benutzer gibt den Titel eines Liedes oder einen Interpreten an und er bekommt in Form eines Radios ähnliche Titel vorgespielt, die nicht zurückgespult oder wiederholt, wohl aber übersprungen werden können. Der Benutzer selbst kann die Ergebnisse verbessern, indem er angibt, ob ihm die Musikstücke gefallen oder nicht. Von dieser Datenbank lebt Pandora, die zwar bis dato noch nie Gewinn gemacht haben, im Rahmen des Börsengangs aber mit knapp 2,6 Milliarden US Dollar bewertet wurde. Die Aktie stürzte allerdings nach anfänglicher Euphorie massiv ab und hat sich nun knapp über dem Ausgabepreis wieder gefangen.

(KURIER.at) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?