Leben 07.01.2012

Online-Liebe: Erfahrungsberichte

Facebook-Aficionados über Liebe und Trennung, ganz öffentlich.

Ich bin eine lebenslustige Mittvierzigerin und habe viele Freunde, aber beim Fortgehen Männer kennenzulernen, ist in meinem Alter nicht optimal. Das Internet ist ein guter Weg, um gleich gesinnte Männer zu finden", erzählt Susanne Baumann. Dabei bevorzugt die Gesundheitsmanagerin Partnerbörsen wie Parship eher als Netzwerk-Plattformen wie Facebook. "Hier kann man klare Vorgaben machen und sich besser vorher abtasten."

So lernte sie auch ihren ehemaligen Lebensgefährten kennen, mit dem die Beziehung immerhin zweieinhalb Jahre hielt –, dass sie vergeben war, postete sie auch prompt in ihr Facebook-Profil: "Ich wollte mich klar zu meinem Freund bekennen. Ich war ja stolz, dass ich jemanden an meiner Seite habe und bekam dafür auch viel positives Feedback von meinen Freunden." Also wurden immer wieder auch Reiseberichte und Updates aus ihrem Alltag mit den Facebook-Freunden geteilt. "Mein Freund selbst war nicht auf der Plattform, er wollte das nicht, aber er hatte kein Problem damit, dass ich dort aktiv war." Umgekehrt teilte Baumann auch die Neuigkeit der Trennung mit ihren Freunden. "Dafür gab es einerseits Anteilnahme, aber andererseits bekam ich dann auch Nachrichten wie ,Oh, du bist also wieder zu haben ...‘ "

Gemeinsamkeiten

Robert und Nici haben sich über Facebook kennengelernt – sie hatten gemeinsame Freunde und wurden so auf einander aufmerksam. Als Robert sich von seiner alten Beziehung trennte, machten sie sich ein Blind Date aus. "Wir haben uns beim ersten Treffen gleich so gut verstanden – zwei Wochen später waren wir ein Paar", erzählt Robert.

Allerdings haben sie noch etwas zugewartet, bis sie ihren neuen Beziehungsstatus auch auf Facebook öffentlich machten: "Es schaut dann doch blöd aus, wenn man aus der einen Beziehung rausgeht und gleich in einer anderen ist." Im Endeffekt war es ihnen aber wichtig, sich auch auf Facebook zueinander zu bekennen. "Jetzt sind wir zweieinhalb Monate zusammen, und es hat durchaus Potenzial."

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Hintergrund

  • Hintergrund

( Kurier ) Erstellt am 07.01.2012