Katzen, die keine Verdauungsprobleme haben, dürfen Joghurt schlecken.

© Getty Images/iStockphoto/MonicaSavi/Thinkstock

Tiercoach
12/29/2014

Alle Katzen mögen Joghurt

KURIER-Tiercoach Dagmar Schratter beantwortet Leserfragen.

von Hedwig Derka

Dürfen Katzen Joghurt schlecken? Wie oft müssen sie zur Zahnkontrolle? Was tun, wenn sich zwei Katzen nicht vertragen? KURIER-Tiercoach Dagmar Schratter gibt Antworten auf Leserfragen:

Meine Katze schleckt so gerne Frischkäse und Joghurt. Zum Trinken gebe ich außer Wasser auch Katzenmilch. Bitte um Ihre Meinung.

Ich glaube, es gibt kaum eine Katze, die Frischkäse, Obers, Joghurt und andere Milchprodukte nicht gerne frisst. Wenn Ihre Katze keine Verdauungsprobleme nach dem Verzehr hat, spricht nichts dagegen.

Ich habe vor kurzem eine 13-jährige Katze übernommen, die Tierarztbesuche nicht gewöhnt ist. Ich denke, dass eine Zahnkontrolle nicht schaden könnte. Soll ich der Hauskatze den Stress und die Narkose antun?

Prinzipiell ist für eine Katze mit 13 Jahren eine tierärztliche Kontrolle auf jeden Fall sinnvoll. Für die klinische Untersuchung inkl. Zahnkontrolle ist auch keine Narkose nötig. Zudem wäre mit 13 Jahren eine Blutuntersuchung, speziell der Nierenwerte sinnvoll, da ältere Katzen oft eine Nierenschwäche entwickeln. Der Nutzen einer derartigen Untersuchung ist deutlich höher, als der Stress beim Tierarztbesuch.

Wir haben eine siebenjährige Freigängerin. Im Sommer ist uns ein Kater, zirka acht Monate alt, zugelaufen. Wir würden ihn gerne behalten, leider macht unsere Katze große Probleme. Gibt es eine Möglichkeit, dass die ältere Katze den Kater akzeptiert und sich wieder wohlfühlt?

Eine quirlige junge Katze mit einer älteren Katze zu vergesellschaften, stellt immer ein Risiko dar. Dazu kommt, dass es auch stark von der Persönlichkeit der Katze abhängt, ob sie sozial ist oder lieber einzelgängerisch leben möchte. Viele Spannungen entstehen auf Grund des Kampfes um Ressourcen. Jede Katze braucht ihren eigenen Napf, ihre eigene Toilette, und beide brauchen genügend Platz, um sich aus dem Weg gehen zu können.

Dazu ist eine Pheromontherapie mit Feli-way durchaus sinnvoll, um in den Wohnräumen für ihre Katze eine stressreduzierte Atmosphäre zu schaffen. Wenn auch das auf Dauer nicht hilft, werden Sie wohl über eine Trennung vom Kater nachdenken müssen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.