Leben | Kiku 04.04.2012

Von Pusteblume bis Regenbogen

Cover und eine der übersichtlich gestalteten Doppelseiten © Bild: Heinz Wagner

"Natürliche" Tricks findest du in diesem Buch

Dass sich verblühter Löwenzahn herrlich dazu eignet, Dutzende kleine Fallschirmchen durch die Luft zu blasen, weiß wahrscheinlich (fast) jede und jeder. Deswegen wird die Pflanze in diesem Stadium ja auch gern Pusteblume genannt.

Mit so manch anderen Gräsern und Pflanzen lassen sich noch ganz andere Tricks vollführen. Hubschrauber und Propeller aus Linden- bzw. Ahornsamen, Ohrringe aus Kirschenpärchen oder aber – vielleicht recht praktisch – wie du Brennnesseln angreifen kannst, ohne dich zu „verbrennen“ – dies und noch ein paar weitere Kniffe, etwa wie du dir einen eigenen Regenbogen „zauberst“, „verrät“ dir das Buch „Wiesentricks“. In einer limitierten Ausgabe findest du sogar ein Döschen mit echten Krebseiern, die du zum Leben erwecken kannst.

Florian Ryba, Wiesentricks, rund  24 Euro im Buchhandel,

 

Weiterführende Links

Salate, Tees und Desserts verfeinern

Scherenschnitt: Damit Kräuter lange halten, sollte man zuerst große Blätter und Triebe abschneiden.
© Bild: Gärtnerei Ganger

Nicht nur in der Technologie, auch bei Kräutern gibt es immer wieder Neuheiten, so wie die Orangen- oder Erdbeerminze. Die Orangenminze ist robust und hat einen intensiven und fruchtigen Geschmack. Verarbeitet wird das Kraut häufig zu Tee- und Gewürzmischungen. Suppen, Eintöpfe und Fleisch können damit auch verfeinert werden. Die weniger bekannte Erdbeerminze hat ebenfalls einiges drauf. Mit ihr lassen sich Desserts wie Obstalate aufmotzen. Besonderer Tipp für den Garten: Aus selbst gemachten Kräutern lassen sich, in Olivenöl eingelegt, nette Geschenke zaubern. Mehr über Blumen und Kräuter findest du oben.

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Tipp

( Heinz Wagner ) Erstellt am 04.04.2012