© Ani Antonova

WERBUNG

Verrücktes Spiel und Gänsehaut-Gesang

Musiktheater mit Opernarien und Schaumbad im Dschungel Wien.

von Heinz Wagner

11/19/2015, 10:07 PM

Diese Stiiiiiiimme! Umwerfend. Und in welchen Positionen diese Frau singen kann. Da taucht sie in Delfinbewegungen in eine fast mitten auf der Bühne stehende alte Badewanne ein oder stellt sich breitbeinig auf die Ränder derselben und schmettert Opernarien. Ohne zu zittern, oder einmal dazwischen zusätzlich Atem holen zu müssen, wie es dir wahrscheinlich schon geht, wenn du nicht singst.

Von Puccini über Bizet bis Amazing Grace

Marie-Christiane Nishimwe singt aber nicht nur, sie spielt ein wenig schräg und verrückt – kommt im eleganten Mantel und Pelzhaube – die sie in die (noch leere) Wanne schleudert – samt drei Koffern in der Hand auf die Bühne und beginnt mit ihrem umwerfenden Gesang. Die Bandbreite ihrer Lieder in dieser dreiviertelstündigen Performance, in der auch Geschenke samt Schleifen eine wichtige Rolle spielen, reicht von Giacomo Puccinis Arie „O mio babbino caro“, Vivaldi und Bizets Habanera aus Carmen über Edith Piafs weltberühmtes Geständnis, dass sie nichts bereue „Non, je ne regrette rien“ bis zu „Amazing Grace“, das leider viel zu oft sehr abgedroschen daher kommt, bei Nishimwe natürlich nicht. Dazu baut sie in ihr Programm auch vielleicht weniger Bekanntes wie „Duerme Negrito“ von Atahualpa Yupanqui und Youkali von Kurt Weill ein.

Gänsehaut

Obendrein spielt sie – nachdem sie im Badekostüm Wasser eingelassen und voll viel Schaum in die Wanne spritzt - genial mit diesem. Sie zaubert sich eine wegzublasende Clownmaske ins Gesicht oder lässt Schaum-flocken „schneien“. Wieder getrocknet und voll angezogen spielt sie mit ihrem und anderen Spiegelbildern, Perückenköpfen und ferngesteuert rotierenden Geschenken – und dazu den inbrünstig gesungenen Liedern, die immer wieder auch Gänsehaut erzeugen.

Mama singt Geschenke
Dschungel Wien
Musiktheater, 45 Minuten, ab 2 Jahren

Idee, Konzept, Regie: Stephan Rabl
Musik, Gesang, Darstellerin: Marie-Christiane Nishimwe
Musikbearbeitung: Markus Jakisić
Regieassistenz: Clara Böhm
Licht: Stefan Enderle
Ausstattung: Claire Blake

Wann & wo?
Bis 23. November und von 19. bis 24. Dezember
Dschungel Wien
1070, MuseumsQuartier
Telefon: (01) 522 07 20-20
www.dschungelwien.at

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Verrücktes Spiel und Gänsehaut-Gesang | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat