Kiku
05.12.2011

Kids laufen beim Mini-Marathon mit

Auf die Plätze, fertig, los! Bei vielen Lauf-Wettbewerben treten Kinder an. Flinke Kids geben Tipps, wie man richtig trainiert.

Wir unterhalten uns beim Training. Und wir haben es dabei immer sehr lustig." Melanie, Smilla und Lisa sind Freundinnen und Sportlerinnen. Jede Woche trainieren sie mit anderen Kids und ihrem Trainer Helmut Ipser in der Wiener Volksschule Aspernallee und im Prater. "Wir gehören zum Tri Team Chaos", erklären die Triathletinnen. Der Sport besteht aus drei Teilen: Laufen, Schwimmen und Radfahren.
"Sportarten mit Schlägern wie Tennis finde ich total fad", erklärt Lisa. "Buben, die sich bewegen wollen, gehen meistens Fußballspielen. Mädels laufen", erklärt Trainer Helmut. Nach der Hitze des Hochsommers geht im Herbst die Laufsaison wieder weiter.
Bei den Laufbewerben im Herbst und im Frühjahr landen "seine Kids" meist auf den vorderen Plätzen. Die schärfste Konkurrenz kommt aus dem Triathlon-Club Kagran, der auch den jährlichen Wien Energie Kids Cup veranstaltet.

Training
Wer schnell sein will, muss regelmäßig Sport betreiben (siehe Bild Sporttagebuch unten) und sich gut vorbereiten. Jetzt heißt es erst mal Zirkeltraining (siehe Übungen rechts). Vor dem Laufen muss man sich aufwärmen und nachher dehnen. Und dazwischen muss man genau so schnell laufen, dass man noch Luft zum Reden hat und sich nicht überanstrengt, wissen Lisa, Melanie und Smilla. Das kann nämlich bei einem Fünf-Kilometer-Lauf leicht passieren. "Dann ist einem am Ende schlecht", sagt Lisa. Beim Erste Bank Kids 'R' Running nächste Woche laufen die Teilnehmer zwischen 4 und 14 Jahren aber maximal 2000 Meter (siehe unten).
An Motivation mangelt es den Mädels beim Wettkampf nicht: "Wenn man von den Zuschauern angefeuert wird, dann gibt das neue Kraft. Und natürlich muss man dazwischen kurz trinken", berichtet Lisa aus ihrer Renn-Erfahrung.
Bei vielen Wettbewerben sind die Freundinnen natürlich Konkurrentinnen. Wer ist die Schnellste von ihnen? "Melanie", zeigen die beiden anderen sofort auf ihre Freundin. "Sie ist auch am ehrgeizigsten. So wie ihre Schwester und ihr Bruder. Mit fünf ist sie zum ersten Mal bei einem Wettbewerb mitgelaufen." Sie lächelt: "Es ist halt ein schönes Gefühl, wenn man eine Medaille bekommt." Und dann muss sie auch schon weiter - zum Fußballtraining.

Zirkeltraining

Zirkeltraining: Ein Programm zu zweit für
Zuhause. Übung Nummer 1 zeigen Lisa und Melanie (13): Auf den Rücken
legen und dann hochdrücken. Anspannen und loslassen. Nach einer Minute Pause machen.

Übung 2

Beine hochheben und Fuß an Fuß stellen. So hoch wie möglich strecken. Mit den Armen für Gleichgewicht sorgen.

Übung 3

Hände geben, dann langsam in die Knie gehen und nach hinten lehnen. Das zieht richtig in den Oberschenkeln.

Übung 4

Das macht stark! Auf die Knie und dann rechte Hand und linkes Bein hochheben. Danach zurückziehen und wieder hoch. Jetzt wird gewechselt. Nach einer Pause geht es wieder weiter.

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Tipp

  • Kommentar