TischTennisturnier der Wiener JugendZentren

© Poljak

Wiener Jugendzentren
02/27/2016

Größtes Tischtennis-Jugendturnier Wiens

50 Tischtennis-SpielerInnen aus 20 Wiener Jugendzentren spielten auf vier Tischen um die Siege.

Kürzlich fand das alljährliche Tischtennisturnier des Vereines „Wiener Jugendzentren“ statt. Bereits das fünfte Jahr in Folge ist der Austragungsort der Tischtenniscampus Brigittenau in der Forsthausgasse. Das Turnier zählte dieses Jahr 50 SpielerInnen aus 20 Jugendzentren in ganz Wien.

Die Jugendlichen, die beim Turnier dabei sein wollten, mussten monatelang in ihren jeweiligen Jugendtreffs trainieren und gegeneinander antreten, bis maximal drei KandidatInnen übrigblieben, welche dann zum finalen Turnier geschickt wurden. Niko Poljak, ein Betreuer aus dem Jugendtreff Arthaberbad, bezeichnet diese Vorauscheidungen als „regelrechte Zeremonie“, doch sie macht sich auf alle Fälle bezahlt.

Fair

Johann Schnabel, Stellvertreter des TTC Brigittenau, ist äußerst begeistert und findet nur lobende Worte für das Event. „Die Jugendlichen arbeiten sehr hart, das sieht man eindeutig. Es ist toll, dass es dieses Turnier gibt, denn so haben sie auch etwas, worauf sie jedes Jahr hinarbeiten können: Ein Ziel. Uns freut es sehr, hier die Location zur Verfügung zu stellen.“ Außerdem betont Herr Schnabel, dass es, trotz der vielen Leute und der verständlichen Nervosität und Anspannung, noch nie zu Ausschreitungen oder Handgreiflichkeiten gekommen sei. „Die Jugendlichen sind fair und wissen, dass sie alle auf dasselbe Ziel hinarbeiten. Sie sind alle sehr konzentriert und bei der Sache.“

Dieses Jahr war für die Organisation das Jugendtreff Arthaberbad zuständig, Initiator war Stephan Drebes, welcher das letzte Mal dabei war, jedoch ganze Arbeit geleistet hat. Auch er findet nur positive Anmerkungen über die Veranstaltung: „Es war zwar eine Riesenarbeit, aber es hat sich ausgezahlt! Ich bin sehr stolz auf alle!“

Als Erstplatzierter bei dem auf vier Tischen gleichzeitig ausgetragenen Turnier ging Abudi aus dem Jugendtreff Meidling hervor. Auf den zweiten Platz gelangte Peush vom Jugendtreff J.at, und auf dem dritten Platz landete Nikola aus dem Jugendtreff Arthaberbad. Auch Fairplay-Pokale wurden vergeben. Diese gingen an Elvis vom Jugendtreff Eleven und Christian aus dem Jugendtreff Sovie.

Aber ob Pokal oder nicht, alle TeilnehmerInnen haben ihr absolut Bestes gegeben und, natürlich das Wichtigste: Spaß gehabt!

Maria Poljak, 16

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.