Kiku
05.01.2013

Entführter Kasperl, rauchende Stiegen...: Ramba-Zamba

Drei Tage war das Rathaus ein großer Spiel-, Sport-, Experimentier- und Kreativplatz

Spielen, sporteln, basteln, malen, Zeitung machen - drei Tage gegen Ende der Winterferien beherbergte das Wiener Rathaus wieder das Ramba-Zamba-Spielefest. Experimente machten Lust auf Naturwissenschaften, etliche Stationen luden ein zum kreativen Basteln, andere dazu, sich lustvoll körperlich zu betätigen - von Hockey bis zu "Basketball" mit einer riesigen Dame, einer Stelzengeherin.

Der Kinder-KURIER war - natürlich - wieder mit der Zeitungswerkstatt vertreten. Schreibende und zeichnende Kids produzierten mit dem KiKu elf (11!) Seiten, darunter Berichte (u.a. über Spiele erfinden), Meinungen - beispielsweise darüber, welche schlauen Dinge in der Schule gelehrt werden sollten, oder Fantasiegeschichten etwa über einen entführten Kasperl, der am Klo wieder auftaucht ...

Bilder vom Ramba-Zamba-Spielefest 2013