© Bettina Frenzel

Jungschauspieler
11/02/2012

Endlich einmal mehr Text

Elfjähriger spielt in Juli Zehs "Schilf" im Wiener Kosmos-Theater

Ich hab mich gefreut, dass ich endlich einmal eine Rolle mit mehr Text gekriegt hab“, sagt der 11-jährige Angelo Margiol stolz zum KiKu. Er spielt den Liam im Stück „Schilf“ nach Juli Zehs gleichnamigem Roman. Weder ein Kinderbuch noch ein Stück für junges Publikum. Dennoch wollte Regisseurin Ester Muschol den Buben, der kurzzeitig entführt wird, auch als Person im Stück, das zwischen Physik und Philosophie pendelt, vorkommen lassen.

Wie er zu dieser Rolle gekommen ist, beantwortet der junge Schauspieler so: „Es gab kein Casting, sondern ich bin direkt gefragt worden, weil eine Freundin der Regisseurin mich in einem anderen Stück (Medea) gesehen hat.“
Anstrengend sei’s gar nicht, obwohl er nur wenige Auftritte hat, wo es aber auf den exakten Einsatz ankommt und natürlich diese wenigen kurzen Sätze genau sitzen müssen. „Aber ich bin echt nicht nervös, weil ich schon so oft auf Bühnen war“, meint er völlig überzeugend und überzeugt.
„Besonders freut mich, dass ich in diesem Stück auch Schach spielen darf, das mag ich gerne.“

Bühnenfamilie

Ansonsten besucht er – alles natürlich neben der Schule, einem normalen Gymnasium – immer wieder verschiedene Kurse, um einzelne Bühnenfertigkeiten zu erlernen bzw. zu verbessern, „zuletzt hab ich einen Fechtkurs gemacht“.
Schauspiel und Singen mag er gleichermaßen. „noch lieber aber hab ich Kabarett.
Übrigens: Gleichzeitig steht sein zwei Jahre älterer Bruder Tobias in Tosca auf der Bühne der Volksoper, „aber nur in einem kurzen Auftritt“ wie dieser ein bisschen bedauernd feststellt, „und unsere Schwester Nicoletta (15) macht gerade einen Workshop im Burgtheater“.

 

Infos

Schilf
von Juli Zeh
Bühnenfassung von Bettina Bruinier und Katja Friedrich
Regie: Esther Muschol
Mit: Irene Halenka, Theo Helm, Claudia Kottal, Angelo Margiol, Markus Schramm, Bernd Sračnik
Ausstattung: Claudia Vallant
Video: Roland Renner
Musik: Thomas Felder

Bis 17.November, Mi – Sa, 20 Uhr
KosmosTheater
1070 Wien, Siebensterngasse 42
Telefon: (01) 523 12 26


„Es muss doch ein anderes Universum geben, in dem die Dinge anders laufen.“ - Kommissar Schilf

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.