Zentrale der Europäischen Zentralbank in Frankfurt am Main

© dpa/Arne Dedert

Wahlen
05/07/2014

Jungen Menschen die EU erklären

Ein Arbeitsheft macht Schüler europafit.

Wie funktioniert das Europäische Parlament? Was hat uns die EU gebracht? Welche EU-Gesetze gibt es? Wie kann ich wählen? Mit „Handeln. Mitmachen. Bewegen.“ ist ein Arbeitsheft erschienen, das Jugendlichen ab 14 Jahren Fragen wie diese leicht und verständlich näher bringt, um anlässlich der Europa-Wahl souverän mit Erwachsenen mitdiskutieren zu können. Der Studienautor Moritz Moser ist journalistisch tätiger Politikwissenschaftler.
„Die Schüler sollen vor allem die Bedeutung der Europäischen Union, insgesamt und für ihr Leben, und damit die Wichtigkeit der Wahlpartizipation erkennen,“ lautet die wichtigste Botschaft von Moser. Die EU ist für viele „fern“, zudem schwer greifbar. Auch für Erwachsene ist es nicht immer leicht, diese komplexe Institution zu verstehen. „Handeln. Mitmachen. Bewegen.“ fasst diese Informationen rund um die Europäische Union nun kompakt und verständlich zusammen. Darin liegt die Besonderheit dieser Broschüre. Einsetzbar ist sie ab der 8. Schulstufe.

Kritisches Selbstverständnis entwickeln

Das Arbeitsheft folgt einem Frage-Antwort-Konzept, bei dem in jedem Kapitel eine grundsätzliche Fragestellung behandelt wird und den komplexen Sachverhalt altersgerecht darlegt. Weitere Aufgabenstellungen, Spiele und Quizze wecken bei Schülerinnen und Schülern von Beginn an Verständnis, helfen politisches Interesse zu fördern und leiten an früh zu verstehen, wie Politik gemacht wird. „Damit sie zum Fällen einer selbstbestimmten Wahlentscheidung befähigt werden“, so die Intention des Autors Moritz Moser. Zudem verbindet die Broschüre traditionelle und neue Unterrichtsgestaltung, indem sie zur Verwendung des Internets auffordert und auf konkrete Onlineangebote verweist.

Jugendliche pro Europa

Auch OGM-Prokuristin Karin Cvrtila sieht eine große Wichtigkeit, europäische Themen der aufkommenden, jungen Generation nahezubringen - denn immerhin ist Österreich das einzige Land in der EU, in dem man bereits ab 16 Jahren an der EU-Wahl teilnehmen darf. Erfreulich sieht sie: „Die heutigen Schüler sind mit der EU aufgewachsen und stehen der EU generell positiver gegenüber als ältere Personen.“ So lag die Wahlbeteiligung 2009 bei den 16-19 Jährigen bei rund 52 Prozent und war somit höher als bei der Bevölkerung insgesamt (46 Prozent Wahlbeteiligung 2009). „ Wir dürfen gespannt sein, wie hoch die Wahlbeteiligung im Mai bei den Jungen sein wird.“

Moritz Moser
Informationsmaterial zur Europawahl 2014: Handeln. Mitmachen. Bewegen.
Verlag: BVL - Bildungsverlag Lemberger
€ 12.90
P R E S S EMI T T E I L U N G Ma i 2 0 1 4
http://www.bildungsverlag-lemberger.at/index_bvl.php?id=2444

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.