Ja ja ja, wir impfen uns: Italiens Virologen wollen Impfmuffel umstimmen

┬ę Screenshot

Leben Gesellschaft
12/22/2021

O Omikron, O Omikron: Das sind die besten Corona-Weihnachtslieder

Die Pandemie beschert uns ein neuartiges Musik-Genre: Corona-Songs fluten das Netz - sogar Virologen singen jetzt.

"Die Lage muss wirklich sehr ernst sein", kommentierte eine Twitter-Nutzerin s├╝ffisant - schlie├člich komme es nicht alle Tage vor, dass Mediziner gemeinsam einen Song aufnehmen, der die Menschen zum Impfen animieren soll.

Andrea Crisanti, Matteo Bassetti und Fabrizio Pregliasco z├Ąhlen zu Italiens bekanntesten Virologen und haben sich nun zusammengetan, um Impfgegner auf humorvolle Weise zu ├╝berzeugen. Zur Melodie von "Jingle Bells" singt das virologische Trio "Sisiv├áx", was ├╝bersetzt etwa "Ja zur Impfung" bedeutet. Das Video der drei, die jeweils vor ihren Webcams sitzen und tr├Ąllern, ging viral - und sorgte auch f├╝r Kritik.

So bem├Ąngelte etwa der Journalist Stefano Menichini, dass der mit Schneeflocken hinterlegte Spa├č-Clip keinen Impfskeptiker ├╝berzeugen w├╝rde. Zudem seien manche Textpassagen wissenschaftlich fragw├╝rdig -  etwa die Aussage, man solle die Gro├čeltern nicht k├╝ssen, um sich sicher zu f├╝hlen ("Wenn du beruhigt bleiben willst, k├╝sse die Gro├čeltern nicht").

Die Experten sollten lieber wieder in die Krankenh├Ąuser gehen, als eine Show abzuziehen, hie├č es weiter in den Online-Kommentaren. Crisanti verteidigte die Aktion: Singen sei sein pers├Ânlicher Albtraum, man habe es in erster Linie f├╝r die Kinder gemacht.

Poppige Booster-Werbung

Es ist nicht das einzige weihnachtliche Corona-Lied, das derzeit im Netz erheitert und f├╝r die Impfung wirbt. US-Comedian Jimmy Fallon hat gemeinsam mit Popstar Ariana Grande und Rapperin Megan Thee Stallion einen Song namens "It was a masked Christmas" aufgenommen, der auf Youtube bereits 6 Millionen Mal angeklickt wurde. "Letztes Weihnachten blieben wir im Haus, bedeckten unsere Nase und unseren Mund", singen die zwei darin vor festlicher Kulisse. Heuer sei dies anders: "Dieses Weihnachten stellen wir uns f├╝r einen Booster an."

Die neu aufgetauchte Virus-Variante Omikron hat das Genre der weihnachtlichen Corona-Songs noch einmal befl├╝gelt. Einige Dutzend finden sich dazu mittlerweile im Netz - darunter "Omicron is coming to town", eine musikalische Parodie des Klassikers "Santa Claus is coming to town". Der Titel ist eine Anspielung auf die rasante Ausbreitung der Mutante. Im Text hei├čt es (├╝bersetzt): "Du passt besser auf, es ist okay zu weinen oder die Haare auszurei├čen. Ich sag dir, warum: Omikron kommt in die Stadt."

"O Tannenbaum" wird diesen Advent zu "O Omikron", entpuppt sich in den letzten Takten jedoch als impfkritisch.

Fast schon kabarettreif ist hingegen das Musikvideo von Chris Mann: In seinem Song "The 12 Days of Quarantine" besingt der Singer-Songwriter zu den Kl├Ąngen von "12 Days of Christmas" die verschiedenen Phasen einer Corona-Quarant├Ąne: Putzfimmel, Einsamkeit, Klopapier-Hamstern, Distance-Learning, Gewichtszunahme, Eheprobleme. Am zw├Âlften Tag ist er nah am Nervenzusammenbruch - und spricht damit wohl vielen aus der Seele, die sich diesen ebenfalls Advent isolieren mussten.

Die musikalischen Parodien sind ein Weg, um die belastende Corona-Situation im zweiten Pandemie-Dezember mit Humor zu nehmen. Wer wei├č - wenn es so weitergeht, fangen vielleicht ja auch ├ľsterreichs Virologen bald zu singen an.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir w├╝rden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierf├╝r keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und ├╝berall top-informiert

Uneingeschr├Ąnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.