© Kurier/Franz Gruber

Leben
09/10/2019

Geschichtensammler: Ein Verleger formt private Aufschreiber zu Autoren

Rund eine Million Menschen können von sich behaupten, ein Buch geschrieben zu haben. Das sind nur 0,013 Prozent der Weltbevölkerung. Der Verleger Hannes Steiner richtet sich nun an die anderen 99,987 Prozent.

von Uwe Mauch, Franz Gruber

Sternstunden der Zweisamkeit: Unter den vielen schönen Geschichten, die der Verleger Hannes Steiner bisher gesammelt hat, ist jene von Thomas Schützenhofer die zauberhafteste: Er hat die Liebeserklärung an seine Freundin als Buch veröffentlicht.

Auflage: 1 Exemplar.

Das hat ihn neben dem Zeitaufwand 16,99 Euro gekostet (Hardcover, 80 Seiten, inklusive ISBN und Porto).

Hinter den Büchern

Hannes Steiner, Sohn einer Salzburger Buchhändler-Dynastie, macht es möglich.