Leben
28.06.2018

Cocktails mit Stinkpflanze: New York feierte Titanwurz-Blüte

Selten und stinkend: Das New Yorker Spektakel rund um die Titanwurz-Pflanze war sogar per Livestream zu verfolgen.

Tausende haben in New York die seltene und stinkende Blüte der Titanwurz-Pflanze bestaunt. Im Botanischen Garten im Stadtteil Bronx standen die Besucher am Mittwoch Schlange und blieben bis in die Nacht auf Donnerstag hinein im Gewächshaus - am Abend auch mit extra eingerichteter Happy Hour und Cocktails.

"Das ist mit Sicherheit der ungewöhnlichste After-Work-Versammlungsort in New York", hieß es vom Botanischen Garten. Wer es nicht in die Bronx schaffte, konnte das Spektakel per Livestream verfolgen.

Blüte alle sieben Jahre

Die von der indonesischen Insel Sumatra stammende Titanwurz (Amorphophallus titanum) blüht nur etwa alle sieben bis zehn Jahre. Während ihrer etwa 20 Stunden dauernden Blüte sondert die Pflanze intensiven Geruch ab, um Insekten für die Bestäubung anzulocken. Der Geruch erinnert an verdorbenes Fleisch. Im New Yorker Botanischen Garten hat bisher dreimal ein Exemplar geblüht, zuletzt 2016.