© Screenshot / Youtube

Guter Zweck
04/27/2014

19-jähriger Krebspatient sammelte Rekordspende

Stephen Sutton sammelte mehr als 3,3 Millionen Euro für eine Krebs-Stiftung.

Ein an Darmkrebs im Endstadium leidender junger Brite hat mit einer Spendenkampagne zugunsten einer gemeinnützigen Organisation alle Rekorde gebrochen. Wie der 19-jährige Stephen Sutton am Sonntag auf seiner Website mitteilte, erreichte das Spendenaufkommen mittlerweile mehr als 2,7 Millionen Pfund (3,3 Millionen Euro).

Sein ursprüngliches Ziel - eines von insgesamt 46 Wünschen - zur Sammlung von 10.000 Pfund für den Teenage Cancer Trust, eine Stiftung für den Kampf gegen Krebs bei Jugendlichen, hat Sutton längst weit übertroffen. Er fürchtete jedoch, das Erreichen der Marke von einer Million Pfund nicht mehr zu erleben, nachdem seine rechte Lunge ihren Dienst versagte. Die Marke wurde dann jedoch am Mittwoch auf "JustGiving" gebrochen.

Der Darmkrebs wurde diagnostiziert, als Sutton 15 Jahre alt war. Trotz Operationen schritt der Tumor unaufhaltsam voran, und die Ärzte erklärten ihn für unheilbar. Von den 46 Wünschen hat sich Sutton bereits einige erfüllt. So spielte er Schlagzeug vor 90.000 Fußballfans beim Endspiel der Champions League 2013 in Wembley, fuhr Quad, umarmte einen Elefanten und vollführte einen Sprung mit dem Fallschirm.

Das Leben von Stephen Sutton

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.