Staatsoper bekommt neue kaufmännische Direktorin

© APA - Austria Presse Agentur

Kultur
06/03/2020

Wiener Staatsoper bietet 14 Konzerte im Juni mit u.a. Flórez, Nylund, Groissböck

In insgesamt 14 Konzerten werde wieder "Musik in der Staatsoper erklingen".

von Georg Leyrer

Die Wiener Staatsoper öffnet im Juni wieder- für Konzerte mit bis zu 100 Besuchern. In insgesamt 14 Konzerten werde wieder "Musik in der Staatsoper erklingen", hießt es in einer Aussendung. Die Tickets kosten 36 Euro (Konzerte der Ensemblemitglieder sowie Kammermusik) bzw. 100 Euro (Liederabende, Galakonzert). Tickets gibt es ab Donnerstag.

Den Auftakt macht am 8. Juni ein Liederabend von Günther Groissböck. Es folgen Tomasz Konieczny (11. Juni), Camilla Nylund (15. Juni), Michael Schade (18. Juni), Juan Diego Flórez (20. Juni) und  Krassimira Stoyanova (25. Juni) mit Liederabenden im Haus am Ring. Die Konzerte am 9., 12., 16., 19., 22. und 24. Juni gestalten Ensemblemitglieder der Staatsoper. Als Abschluss findet am 27. Juni das (ursprünglich für 28. Juni geplante) „Galakonzert des jungen Ensembles“ statt.

Alle Konzerte werden als Livestream auf www.staatsoperlive.com übertragen. Für die Besucher vor Ort gilt Maskentragen bei Eintritt, Abstandhalten und Einzelsitze im Parkett,

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.