Kultur
24.04.2018

Wiener Festwochen: So wird heuer die Eröffnung

Blues, Jazz und Wienerlied: Blumen aus der Hauptstadt am Rathausplatz und im Fernsehen.

Es ist schöne Tradition, wenn die Wiener Festwochen, das größte Kulturfestival der Stadt, auf dem Rathausplatz starten – heuer live (bei freiem Eintritt) am 11. Mai um 21.20 Uhr (außerdem in ORF2 und 3sat).

Ernst Molden gestaltet mit einer ganzen Reihe von Musikern den Abend; gemeinsam mit Alma verschickt er mit Band musikalisch-literarische „Blumen aus der Hauptstadt“.

Unterstützt werden sie dabei unter anderen von Gästen wie Voodoo Jürgens, Mira Lu Kovacs, Willi Resetarits, Esra Özmen, Gustav, Ursula Strauss, Gerald Votava und der Nino aus Wien.

Gemeinsam ist all diesen Musikern und anderen Künstlern die Verbindung zum Wienerischen Lied, wie es seit vielen Jahrzehnten zelebriert und in den letzten Jahren zur Hochform weiterentwickelt wurde, als auch zu „verwandten“ Stilen wie Blues, Jazz, Rap und Folk. Die musikalischen „Blumen“ der Festival-Eröffnung stehen für das so typisch Wienerische und sind einerseits ein Gruß aus Wien und zugleich eine Liebeserklärung an die Stadt.