FILES-BRITAIN-ENTERTAINMENT-CINEMA-DEATH-CONNERY

© APA/AFP/- / -

Kultur
09/23/2021

War James Bond "eigentlich ein Vergewaltiger"?

Regisseur von "Keine Zeit zu sterben" äußert sich kritisch zur Geschichte des Agenten.

von Georg Leyrer

Der Regisseur des nächste Woche anlaufenden James-Bond-Films"Keine Zeit zu sterben" äußert sich überaus kritisch zur Geschichte des Agenten. Bond sei in zumindest einer Szene in einem Film mit Sean Connery "eigentlich ein Vergewaltiger gewesen", sagte Cary Fukunaga zu Variety. "Ist es in ,Feuerball' oder in ,Goldfinger' wo Sean Connerys Charakter eigentlich eine Frau vergewaltigt?", sagte er. "Sie sagt ,Nein, nein, nein' und er sagt ,ja, ja, ja'. Das könnte man heute nicht mehr machen."

Die Produzenten hätten den Anspruch, dass in heutigen Bonds starke Frauenrollen vorkommen, sagte er. "Man kann Bond nicht über Nacht in eine andere Person verwandeln. Aber man kann die Welt um ihn verändern und die Art, wie er in dieser Welt funktionieren kann."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.