© Heinrich Dunst

Kultur
11/12/2020

Vienna Art Week online: Kunststandort Badewanne

Das Kunstfestival übersiedelt mit Gesprächen, Führungen und Atelierbesuchen kurzerhand ins Netz - von 13. bis 20.11.

 „Wenn das Publikum nicht zur Art Week kommen kann, kommen wir zum Publikum“, sagt Robert Punkenhofer, Initiator der „Vienna Art Week“, bei einem gestreamten Pressegespräch am Donnerstag. Mit seinem Team hielt er trotz des Lockdowns an dem Festival, das alljährlich den Kunststandort Wien aufs Podest heben will, fest – in kürzester Zeit wurden die meisten Programmpunkte auf Onlineformate verlegt, die man nun „in der Badewanne oder am Esstisch“ verfolgen kann, so Punkenhofer.

Atelierrundgänge zu ausgewählten Kunstschaffenden, seit jeher ein Kernstück der Veranstaltung, finden am Samstag (14. 11.) und Sonntag (15. 11.) in Form eines Online-Marathons statt; sie sollen zu einem späteren Zeitpunkt auch noch „live“ nachgeholt werden.

Eine Ausstellung zum Generalthema „Rituale“ wurde in einem leer stehenden Haus in Simmering aufgebaut und ist ab Montag in einem virtuellen Rundgang zu erleben. Eine Vielzahl von Künstlergesprächen und Führungen ist dazu über viennaartweek.at abrufbar.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.