© APA/EXPA/STEFAN ADELSBERGER / EXPA/STEFAN ADELSBERGER

Kultur
01/30/2019

Valentin-Orden: Gabalier zeigt sich von der Kritik unbeeindruckt

Der Volksmusiker Andreas Gabalier soll den Karl-Valentin-Orden bekommen. Für Ottfried Fischer die falsche Entscheidung.

Andreas Gabalier polarisiert wieder einmal. Der Grund: Dem selbst ernannten Volks-Rock ’n’ Roller soll den Karl-Valentin-Orden verliehen werden, was zahlreiche Kritiker, aber auch Unterstützer auf den Plan rief. Die kritischen Stimmen perlen beim 34-jährige Musiker natürlich ab: „Wenn sich Einzelne aufregen, die mich persönlich überhaupt nicht kennen, dann juckt mich das nicht“, sagte Andreas Gabalier gegenüber der Bild-Zeitung. „Ich bin wohl einigen zu bodenständig, aber das werde ich ganz sicher nicht für diese Leute ändern“, erklärte er.

Der Orden wird alljährlich von der Münchner Faschingsgesellschaft Narrhalla in Gedenken an den Komiker Karl Valentin (1948) verliehen. Gabalier soll die Auszeichnung am Samstag erhalten. Für den bayerischen „Bullen“ Ottfried Fischer ist das die falsche Entscheidung: „Valentin würde sich mehrmals am Tag im Grab umdrehen, wenn er wüsste, was man mit ihm anstellt“, wird Fischer am Mittwoch in einer Aussendung zitiert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.