Kultur
30.05.2018

TV-Eklat: Moderator bricht Interview mit Minister ab

Verbales Duell zwischen britischem Verteidigungsminister und Moderator verläuft spektakulär - und endet abrupt.

Zu einem sehenswerten Schlagabtausch kam es am Mittwoch im britischen Frühstücksfernsehen. Zu Gast bei „Good Morning Britain“ des Senders ITV war Gavin Williamson, Verteidigungsminister und Tories-Politiker.

Moderator Richard Madeley versuchte herauszubekommen, ob Williamson seine Worte nach dem Salisbury-Giftanschlag gegen den russischen Ex-Agenten Sergej Skripal und dessen Tochter Julia im Nachhinein zu ungehobelt fand. „Shut up and go away“ („Halt’s Maul und geh weg“), hatte Williamson gegenüber Russland gesagt. Ob er dies bereue, ob dies nicht die falsche Sprache im Umgang mit einem anderen Staat sei, fragte Madeley.

Williamson wollte aber wiederholt zunächst dem Krankenhauspersonal danken, das die Skripals versorgt hatte, statt die Frage zu beantworten. Nachdem der Minister dreimal beharrlich ausgewichen war, beendete Madeley einfach das Interview. „What are they like? What are these politicians like?" (“Wie sind diese Politiker bloß drauf?”), fragte Madeley anschließend seine Co-Moderatorin.