Crew con "Toni Erdmann": Trystan Putter, Sandra Huller, Regisseurin Maren Ade und Peter Simonischek.

© EPA/SEBASTIEN NOGIER

Filmfestspiele Cannes
05/22/2016

"Toni Erdmann" gewinnt Fipresci-Preis

Deutsch-österreichischer Favorit auf Goldene Palme mit Auszeichnung der Internationalen Kritiker geehrt.

Die deutsch-österreichische Koproduktion "Toni Erdmann", die als ein Topfavorit auf die Goldene Palme bei den Filmfestspielen von Cannes gilt, die heute Abend verliehen wird, kann sich bereits über eine Auszeichnung freuen: Der Film mit Peter Simonischek in einer der Hauptrollen erhielt den Fipresci-Preis der Internationalen Kritikervereinigung als bester Film im Wettbewerb.

Der Fipresci-Sieger des Vorjahres, der ungarische Film "Son of Saul", konnte im Anschluss den Auslandsoscar für sich beanspruchen. Über eine Ehrung freuen vor der offiziellen Preisverleihung am Abend kann sich auch der kanadische Filmemacher Xavier Dolan. Dessen neues Werk "It's Only the End of the World" hat überraschend den Preis der Ökumenischen Jury gewonnen. Die Jury lobte vor allem den "transzendierenden" Aspekt von Dolans Bildsprache bei seiner Adaption eines Theaterstücks von Jean-Luc Lagarce.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Eine Karrierefrau wird von ihrem Vater in Rumänien besucht. Nach einem Streit zwischen den beiden, nimmt der Mann eine andere Identität an und startet einen Amoklauf aus Scherzen.