© Roman Picha

Kultur
09/02/2021

Texte-Preis für Jugendliche heuer zum Thema „Geh bitte“

Der Schriftsteller Christoph Braendle richtet auch heuer wieder den U19-Schreibwettbewerb aus. Start am 6. September

von Thomas Trenkler

Weil Nachwuchsförderung essenziell ist, unterstützt der KURIER auch heuer den vom Autor Christoph Braendle initiierten Wettbewerb „Texte. Preis für junge Literatur“. Es handelt sich dabei um eine internationale Plattform für schreib­interessierte Jugendliche im Alter von 14 bis 19 Jahren. Die Einreichfrist beginnt am 6. September.

Das Thema 2021 lautet „Geh bitte“. Es soll, so Braendle, Ansporn sein, die üblichen Pfade schulischer Textsorten zu verlassen: „Alle literarischen Formen sind erlaubt, Mut und Verwegenheit erwünscht und unterschiedlichste Interpretationen des Themas möglich. Nach vielen, vielen Monaten fremdauferlegter Beschränkungen kann Literatur Wege zu neuen Freiheiten weisen.“

Der Wettbewerb findet – wie üblich – in zwei Stufen statt: Zunächst, bis 6. Oktober, kann man sich mit einem Text (max. 3000 Zeichen) auf www.texte.wien bewerben. Am 15. Oktober werden die 25 Finalistinnen bekannt gegeben, ermittelt durch Onlinevoting und Jurystimmen. Sie dürfen an Literaturworkshops mit namhaften Schriftstellern teilnehmen. Die Finaltexte sind dann bis 7. November hochzuladen. Das Finale soll am 25. November im Odeon in Wien stattfinden. Dabei lesen Burgtheaterschauspieler aus den Texten der Jugendlichen.trenk

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.