Bogdan Roscic.

© KURIER/Rainer Eckharter

Kultur
09/17/2019

Staatsoper: Roscic tritt Direktion früher an

Kommt im Juli statt September 2020 - Meyer leitet Wiener und Mailänder Oper davor parallel.

Die Weichen an der Spitze der Staatsoper sind endgültig gestellt: Der Geschäftsführer der Bundestheater-Holding Christian Kircher und Staatsoperndirektor Dominique Meyer haben sich auf Zeitplan und Modalitäten im Zusammenhang mit dem früheren Antritt von Dominique Meyer als Sovrintendente der Mailänder Scala geeinigt. Demnach wird Meyer ab März 2020 parallel Staatsoper und Scala leiten. 

Sein Vertrag an der Wiener Staatsoper wird nun frühzeitig am 30. Juni 2020 enden – de facto also Ende der laufenden Spielzeit – und nicht erst am 31. August 2020. Der neue Staatsoperndirektor Bogdan Roščić wird dadurch bereits am 1. Juli 2020 (statt 1. September) seine Funktion als Direktor des Hauses antreten. Dominique Meyer hat darüber hinaus einer Gehaltsreduktion von 50% im Zeitraum von März bis Juni 2020 zugestimmt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.