Raymond Pettibon, Untitled, 1984

© Raymond Pettibon/Santa Monica Auctions

Auktion
06/07/2016

Sonic Youth-Motiv bringt sechsfachen Schätzwert

Raymond Pettibons Originalzeichnung erzielte 183,425 US-Dollar.

Für Popfans der 1990er Jahre hat sich das Bild ins Unterbewusstsein eingebrannt: Das Cover des Albums "Goo", der sechsten, 1990 veröffentlichten Studio-Aufnahme der Band Sonic Youth, gehört zu den Ikonen der Prä-Grunge-Epoche. Nun wechselte die Originalzeichnung des Künstlers Raymond Pettibon beim kleinen Auktionshaus Santa Monica Auctions um 183,425 US-Dollar den Besitzer, wie der Branchendienst Art Market Monitor berichtet. Das Blatt war mit einem Schätzwert von relativ bescheidenen 20.000-30.000 US-Dollar taxiert gewesen.

Der Kalifornier Pettibon hatte die Zechnung bereits 1984 angefertigt; mehrere Bands, u.a. auch die Hardcore-Gruppe Black Flag, griff auf seine Designs zurück. Der Künstler ließ sich von einem Zeitungsfoto inspirieren, das das Ehepaar Maureen Hindley und David Smith darstellt, die als Zeugen 1966 in einem Serienmordprozess aussagten. Pettibon schuf später noch mehrere Variationen des Motivs.

Der hohe Preis für das Blatt liegt sicher in seinem Wiedererkennungswert und seinem Status als Pop-Ikone begründet. Doch Pettibons Marktwert wird auch durch eine große Werkschau gefördert, die noch bis 11. September in den Deichtorhallen Hamburg läuft. Ab dem 19.11.2016 ist die Schau dann im Museum der Moderne in Salzburg zu sehen.