Song Contest: Runde zwei für die sechs Finalisten

© Bild: ORF

Am Freitag mussten sich die sechs Finalisten beweisen - bis zu 450.000 Zuseher waren dabei.

So richtig anlocken kann der ORF die Zuseher für die Vorentscheidungsshow zum Song Contest nicht. Auch bei der zweiten Runde waren durchschnittlich nur 337.000 Zuseher (13 Prozent Marktanteil) dabei. Zum Vergleich: Die "Dancing Stars" erreichten im vergangenen Jahr eine durschnittliche Quote von 782.000 Zuseher, das entspricht 29 Marktanteil.

Johann Sebastian Bass
© Bild: ORF
Vielleicht lag es daran, dass auch diese Sendung (genauso wie die nächste Woche) aufgezeichnet war, vielleicht an den teilnehmenden Musikern, wobei die sich tatsächlich die größte Mühe gaben, die Zuschauer zu unterhalten. Am Freitag durften Celina Ann, DAWA, Folkshilfe, Johann Sebastian Bass, The Makemakes und Zoe gleich mit zwei Songs ihr Können unter Beweis stellen. Einmal sollte gecovert werden und einmal Jury und Publikum überrascht.

Neben diesen mehr und teilweise sehr schwach neuinterpretierten Nummern wie "I Shot The Sheriff" von Bob Marley (The Makemakes), "Bitter Sweet Symphony" von The Verve (DAWA) oder "Stronger" von Kanye West ( Johann Sebastian Bass), ließen sich alle sechs Acts noch etwas Besonderes einfallen: So wollte Celina Ann nicht nur mit ihrer Stimme, sondern auch mit feurigem Temperament überzeugen. Die Folkshilfe verließ bei ihrem zweiten Auftritt ihre Party-Komfortzone und zeigte sich von einer neuen Seite. Auch DAWA ließen neue Töne erklingen und holten sich dafür Verstärkung. Johann Sebastian Bass blieben ihrer Herkunft treu, bildeten aber eine Brücke in die Zukunft. Zu einer Musicalbühne wurde das TV-Studio, als Zoe auftrat und The Makemakes zeigten sich von ihrer rot-weiß-roten Seite.

Celina Ann
© Bild: ORF
Am Ende der Show ermittelte das Studiopublikum mittels Saalvoting seine drei Favoriten: In der zweiten Show am meisten überzeugen konnten Celina Ann, The Makemakes und Folkshilfe.

In der nächsten Show am 6. März hört das Publikum dann erstmals jenen Song, mit dem Österreich beim Heim-Song-Contest antreten wird. Gewählt wird der Song dann live am 13. März.

Die sechs Finalisten im Schnell-Interview

Wer soll für Österreich antreten?

Erstellt am 28.02.2015