Kultur
08.12.2011

Schönbrunn restituiert Fotografien

Bilder aus der Sammlung von Ernst Moriz Kronfelds sollen restituiert werden.

Obwohl die Schloss Schönbrunn Kultur- und BetriebsgesmbH nicht vom Kunstrückgabegesetz erfasst wird, will sie Bestände aus der einstigen Sammlung von Ernst Moriz Kronfeld (1865-1942) restituieren. Die Gesellschaft erbat dazu eine Empfehlung vom Rückgabebeirat des Bundes - eine Aktion mit Signalwirkung, da z. B. das Leopold Museum diesen Weg bisher verweigerte.

Der Beirat empfahl, ein Konvolut von Fotos und Büchern an Kronfelds Erben zu retournieren. Der einstige Besitzer, 1942 in Treblinka ermordet, besaß eine der größten privaten Sammlungen von Bildern und Urkunden zum Schönbrunner Schlosspark. Bestände aus der ÖNB und des Naturhistorischen Museum wurden bereits restituiert.