Kultur 05.12.2011

Salzburg: Verdienstzeichen für Gert Voss

© Bild: apa

Der 69-jährige deutsche Schauspieler und KURIER Romy-Preisträger wurde am Freitagabend in Salzburg geehrt.

Der deutsche Schauspieler Gert Voss hat am Freitagabend im Salzburger Filmkulturzentrum "Das Kino" das Große Verdienstzeichen des Landes Salzburg erhalten. Landeshauptfrau Gabi Burgstaller bezeichnete Voss als einen "Ausnahmeschauspieler". "Genau vor einem Vierteljahrhundert begann Gert Voss in Salzburg mit einem Stück von Thomas Bernhard Festspielgeschichte zu schreiben", sagte Burgstaller. Im Rahmen des Festaktes wurde dem Schauspieler auch die "Kurier"-Romy übergeben.

Vor der Ehrung fand die Premiere des Films "Scheitern, scheitern, besser scheitern!" mit Gert Voss und Harald Schmidt von André Heller und Lukas Sturm statt. Im Anschluss daran überreichte Rudolf John (KURIER) Gert Voss die KURIER Romy in der Kategorie "Beste TV Dokumentation". Der Preis war bereits im April dieses Jahres vergeben worden, Voss sei bei der Verleihung in Wien aber nicht anwesend gewesen, hieß es aus dem Pressebüro der Salzburger Festspiele.

64 Auftritte

Sein Debüt bei den Salzburger Festspielen feierte der Schauspieler mit der inzwischen legendären Aufführung von Thomas Bernhards "Ritter, Dene, Voss". Er kann laut Salzburger Landeskorrespondenz auf 64 Auftritte bei den Salzburger Festspielen verweisen, ab 1995 verkörperte er vier Sommer lang den "Jedermann". Bei den diesjährigen Festspielen wirkt Voss in "Maß für Maß" von William Shakespeare in der Regie von Thomas Ostermeier mit. Die Inszenierung ist eine Koproduktion der Salzburger Festspiele mit der Berliner Schaubühne.

Gert Voss hat für seine schauspielerischen Leistungen bereits zahlreiche Auszeichnungen erhalten. 1995 wurde er von der Zeitung "London Times" zum besten Schauspieler Europas gekürt. Er ist seit 2009 Ehrenmitglied des Burgtheaters in Wien. Voss feiert in wenigen Wochen seinen 70. Geburtstag. Er wurde am 10. Oktober 1941 als Sohn eines deutschen Kaufmanns in Shanghai geboren und kehrte 1947 mit seinen Eltern nach Deutschland zurück. In diesen Tagen erscheint im Styria Verlag seine Autobiografie "Ich bin kein Papagei".

Tipp: Gert Voss: "Ich bin kein Papagei. Eine Theaterreise" von Ursula Voss, 312 S., 24,99 Euro.

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Hintergrund

  • Hintergrund

Erstellt am 05.12.2011