Kultur
09.12.2017

Psychopathen haben keine Chance

Matthew Weiner ist nicht nur als Erfinder von TV-Serien ein Hit: Debütroman "Alles über Heather"

Matthew Weiner erfand u.a. die TV-Serie " Mad Men (über die Werbebranche) und war einer der Autoren von "The Sopranos". Seine Arbeiten wurde neun Mal ausgezeichnet, und wenn der 52-jährige Amerikaner jetzt als Schriftsteller debütiert, muss man ihm zumindest die Hand schütteln.

So wenige Worte verliert er, und so präzise zeichnet er das Ehepaar Breakstone mit seiner schönen blonden Tochter ... und die Geschichte eines Psychopathen schreibt er, der gern in diese Familie eindringen möchte. Anfangs denkt man dabei vielleicht an die Bücher von Richard Yates. Matthew Weiner setzt einen verstörenden Schlusspunkt.

Gnadenlos

Warm der Roman "Alles über Heather" heißt und nicht "Alles FÜR Heather", ist nicht nachvollziehbar; aber egal. Die Eltern richten ihr Leben auf die Tochter aus, genau das würde der junge Mann auch tun, anders halt. Heathers Vater ist mitfühlend – gnadenlos mitfühlend. Und weil es ohnehin nur 120 Seiten sind, herrscht deshalb hier ab sofort : Schweigen ...


Matthew Weiner:
„Alles über Heather“
Übersetzt von Bernhard Robben.
Rowohlt.
144 Seiten.
16,50 Euro.

KURIER-Wertung: ****