© Gob Squad/Archive

Prager Quadriennale
06/13/2015

Eine Weltausstellung fürs Theater

Die Theatermesse "PQ" macht Prag alle vier Jahre zum Mekka der Theatermacher und Bühnenbildner.

von Peter Temel

Zum 13. Mal treffen sich dieses Jahr Theatermacher aus der ganzen Welt in Prag, um sich über neue Trends in Bühnenbild, Kostüm und Theaterarchitektur auszutauschen. Die größte internationale Theaterausstellung der Welt bringt von 18. bis 28. Juni rund 1000 Künstler aus 78 Ländern und mehr als 500 Live-Acts in die Prager Innenstadt. Somit wird erstmals auch die historische Altstadt bespielt. Die Theaterleute verlassen bewusst die Bühne und zeigen ihre Kunst auf zentralen Plätzen der Stadt.

Freilich präsentiert die "PQ 2015" auch klassische Vorträge und Diskussionen, welche die Trends auf dem Gebiet des Theaterdesigns erkunden. Führende Theatermacher und Szenografen wie Robert Wilson, Robert Lepage, Andris Freibergs, Jerzy Gurawski, Julie Taymor werden zu Gast sein. Unter dem Jahresmotto "Shared Space" können die Besucher etwa Gespräche mit Stefan Kaegi von Rimini Protokoll oder mit Sean Patten von Gob Squad führen.

Von einer Fachjury werden die Goldene Triga für die beste Ausstellung der Quadriennale verliehen, sowie Goldmedaillen in verschiedenen Kategorien. Eine Sonderpreisverleihung gibt es für "innovativen Ansätze zum Performance-Design", zu "Provoking a Dialogue" sowie einen Jugendpreis.

Die erste Prager Quadriennale fand 1967 statt, seitdem lockt die Theatermesse alle vier Jahre Künstler in die tschechische Metropole.

Legendäres Glastonbury Festival

Zu Gast im Rahmen der Quadriennale ist auch eine Ausstellung des Londoner Victoria and Albert Museums. "Glastonbury: Land and Legend" ist eine Videoinstallation mit selten gezeigtem Material, das dem Mythos des englischen Glastonbury Festivals gerecht werden soll.

Glastonbury ist weit mehr als ein Rockfestival. 1970 noch im Geist der Hippiebewegung gegründet, hat es sich zum komplexen Kunstspektakel entwickelt, das sich auch hohe okölogische und ethische Standards setzt. Ein künstlich geschaffener Raum in einer Naturlandschaft, den man sich für einige Tage mit Tausenden Menschen teilt. Dieser Aspekt führt auch zum diesjährigen Motto der Quadriennale, "Shared Space". "Glastonbury: Land and Legend" ist bereits eröffnet und noch bis 28. Juni in der Jaroslav Fragner Galerie zu sehen.

INFO: Prager Quadriennale - 18. - 28. Juni 2015. www.pq.cz

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.