Pamela Anderson gibt sich kämpferisch.

© APA/ERWIN SCHERIAU

Kultur
02/27/2019

Pamela Anderson beim Elevate Festival: Ehemaliges Playboy Bunny gibt sich politisch

Die 15. Ausgabe des Elevate Festivals in Graz startet heute, Mittwoch, Abend. Pamela Anderson ist Stargast im Diskursprogramm.

Noch vor der offiziellen Zeremonie ist das 15. Elevate-Festival für Musik, Kunst und politischen Diskurs am Mittwoch in Graz gestartet. Der Stargast des heurigen Festivals, die US-kanadische Schauspielerin und Aktivistin Pamela Anderson, nahm an einer Präsentation des Netzwerks Demokratie in Europa (DIEM25) teil, das mit acht Partnerparteien bei der Europawahl Ende Mai antritt.

Anderson und die zwei anderen Podiumsgäste, der kroatische Philosoph Srecko Horvat und die österreichisch-deutsche Politikerin Daniela Platsch richteten einen flammenden Appell an die Öffentlichkeit, alles zu tun, um die ihrer Meinung nach möglicherweise unmittelbar bevorstehenden globalen Zusammenbruch noch zu vermeiden - oder durch entschlossenes Handeln zumindest ein paar Jahre mehr zu gewinnen. Platsch, die den Österreich-Ableger von DIEM25 "Der Wandel" vertrat, und Horvat treten auf den Plätzen drei und zwei hinter dem früheren griechischen Finanzminister und Volkswirtschaftler Yannis Varoufakis auf einem deutschen Ticket bei den EU-Wahlen an.

Musik und Diskurs
Das diesjährige Festivalmotto "Truth/Wahrheit" bietet neben den Diskussionen auch wieder viel Musik: Headliner beim traditionellen Abschlusskonzert am 3. März im Grazer Orpheum ist das Düsseldorfer Elektronik-Urgestein DAF ("Tanz den Mussolini", "Der Räuber und der Prinz"). Die Noise-Rocker von Sunn O))) sind nur die wohl bekanntesten unter den zahlreichen internationalen Musikgästen. Natürlich bietet das Elevate auch dieses Jahr wieder Lokalmatadoren wie The Striggles oder dem Grazer Impro Klub Raum und Bühne.

Aufgewertet und verstärkt haben die Elevate-Macher Daniel Erlacher und Bernhard Steirer neben der seit Jahren zunehmenden internationalen Vernetzung des Festivals auch die Kunstschiene. Mit der Datenskulptur "Liquid Truth" soll es ein besonders spektakuläres "Leuchtturmprojekt" (Kuratorin Berit Gilma) im öffentlichen Raum geben. Dabei wird das Wahrzeichen von Graz, der Uhrturm, mit Echtzeit-Twitterdaten bespielt, twittert auch selbst und erhält im Rahmen der Installation erstmals einen Sekundenzeiger.

Das europäische Elektronikkunst-Netzwerk "We Are Europe" (Wir sind Europa) geht mit einem Neuzugang, dem Unsound-Festival aus Krakow (Krakau), in die zweite Auflage. Die Polen sind neben dem norwegischen Insomnia-Festival heuer die internationalen Partner beim Grazer Elevate.

Das ganze Programm finden Sie hier.