Director Michael Haneke of the Austrian film "Amour" speaks at the Oscars Foreign Language Film Award Directors Reception at the Academy of Motion Picture Arts and Sciences in Beverly Hills, California February 22, 2013. REUTERS/Mario Anzuoni (UNITED STATES - Tags: ENTERTAINMENT)

© Reuters/MARIO ANZUONI

Filmpreis
02/23/2013

Fünf Césars für Hanekes "Amour"

Michael Haneke, der bereits in Los Angeles gelandet ist, räumte am Freitagabend beim französischen Filmpreis ab. Der Oscar-Verleihung sieht er gelassen entgegen.

Erschöpft, aber gut gelaunt ist der österreichische Starregisseur Michael Haneke am Freitagabend in Los Angeles angekommen. Die Gratulationen zu den fünf Césars für "Amour" (Liebe), die während seines Fluges in Paris vergeben wurden, nahm Haneke unmittelbar vor einem Empfang der Academy of Motion Picture Arts & Sciences gerne entgegen. Für die Geschichte über die Liebe eines alten Paares, das mit dem Tod konfrontiert ist, erhielt er den französischen Filmpreis. Haneke wurden zudem für die "beste Regie" und das "beste Original-Drehbuch" ausgezeichnet.

Der Oscar-Verleihung am Sonntag sieht er gelassen entgegen. "Man muss der Sache entspannt entgegensehen", sagte er vor Journalisten. "Wenn man herkommt, erwartet sich jeder, der nominiert ist, einen Oscar", wollte Haneke aber seine Erwartungshaltung nicht schmälern. "Ob man ihn auch kriegt, ist eine andere Frage. Das werden wir sehen, lassen wir uns überraschen." Als "Krönung" will er einen möglichen Oscar jedoch nicht verstanden wissen: "Das sind immer große Worte. Natürlich wäre es schön und würde mich sehr freuen." Was am Sonntag geschehe, könne er aber ohnehin nicht mehr beeinflussen.

Viel nervöser macht Haneke die Opernpremiere von "Cosi fan tutte" in Madrid, der er am Samstag nicht beiwohnen kann. "Denn dort kann was schieflaufen - hier kann ich nur warten, was passiert." Die Generalprobe sei zumindest gut gelaufen, das mache ihn zuversichtlich. Bis zur Premiere werde er aber noch etwas zittern. "Man arbeitet ja dafür, dass man Anerkennung kriegt", sagte der Regisseur. Und Preise würden eben dazu beitragen, dass die eigene Arbeit verstärkt wahrgenommen werde.

Zu den anderen Nominierten in der Kategorie der besten nicht-englischsprachigen Filme wollte Haneke nichts sagen, da er diese nicht gesehen hat. Für seine Hauptdarstellerin Emmanuelle Riva würde ihn eine Auszeichnung am Sonntag dafür ganz besonders freuen. "Sie hat ja am Tag der Verleihung ihren 86. Geburtstag - und das wäre das schönste Geschenk, das man ihr machen kann." Haneke selbst macht sich indes keinen Stress bis zur Gala: "Ich werde mich nach Möglichkeit ausschlafen."

Césars

Das von Deutschland koproduzierte Werk des österreichischen Regisseurs geht am Sonntag in Los Angeles mit fünf Nominierungen ins Rennen um die Oscars, die begehrtesten Filmpreise der Welt. Das Drama eines alten Ehepaars, dessen Liebe durch Krankheit und Alter auf die Probe gestellt wird, hatte bereits zuvor zahlreiche Preise eingeheimst, darunter im Sommer in Cannes die begehrte Goldene Palme.

Den Cesar für den besten ausländischen Film erhielt der Politthriller "Argo" von und mit Ben Affleck. Die bitter-süße Komödie "Camille redouble" (etwa: Camille bleibt sitzen) der französischen Regisseurin und Hauptdarstellerin Noemie Lvovsky ging dagegen leer aus. Sie spielt in dem Film eine Frau um die 40, die ihre Teenager-Jahre wiedererlebt. Mit insgesamt 13 Nominierungen hatte "Camille redouble" als Favorit bei den diesjährigen Preisverleihungen gegolten.

Emmanuelle Riva, die am Sonntag 86 Jahre alt wird, wurde "als beste Darstellerin" geehrt, der 82-jährige Jean-Louis Trintignant erhielt den Preis des besten Darstellers. Insgesamt war "Amour" für zehn Cesars nominiert gewesen.

Michael Haneke im Porträt

-ZU APA 186- Der Regisseur Michael Haneke wird vom 7.-18.Mai bei den Filmfestspielen in Cannes mit seinem Film "Funny Games" um die "Goldene Palme" kämpfen. - Undatiertes Archivbild -NUR SW- APA-Photo: Wega Film

haneke

haneke

haneke

APA/GEORG HOCHMUTHAPA2009588 - 08032010 - LOS ANGELES - USA: Der österreichische Regissuer Michael Haneke und seine Frau Susi im Cafe des Artistes am Sonntag, 07. März 2010 in Los Angeles. Die Academy Awards werden in Los Angeles bereits zum 82. Mal ver

EPAepa01741009 (FILE) A file picture dated 21 May 2009 shows Austrian director Michael Haneke attending a photocall for the film Das Weisse Band (The White Ribbon) running in competition in the 62nd edition of the Cannes film festival in Cannes. Haneke wo

haneke

haneke

APFrench actress and President of the Jury Isabelle Huppert, right, kisses Austrian director Michael Haneke after he received the Palme dOr award for the film The White Ribbon during the awards ceremony during the 62nd International film festival in Canne

haneke

haneke

REUTERSDirector Michael Haneke (L) poses with actress Juliette Binoche with his Chevalier of Arts and Letters medal during a ceremony at the 63rd Cannes Film Festival May 16, 2010. REUTERS/Vincent Kessler (FRANCE - Tags: ENTERTAINMENT POLITICS)

dpaBurghart Klaussner (l) in einer Filmszene des Films "Das weiße Band" (Le Ruban Blanc) von Michael Haneke. Der Streifen ist in schwarz/weiß gedreht. Goldene Palme für Michael Haneke: Sein deutscher Film «Das weiße Band» ist zum Abschluss des 62. F

REUTERSDirector Michael Haneke accepts the best foreign language film for "The White Ribbon" at the 67th annual Golden Globe Awards in Beverly Hills, California January 17, 2010. (GOLDENGLOBES-WINNERS) (UNITED STATES - Tags: ENTERTAINMENT)

APA/GEORG HOCHMUTHAPA2000795 - 05032010 - LOS ANGELES - USA: Der österreichische Regisseur Michael Haneke am Freitag, 05. März 2010, während einer Fotomöglickeit zum besten fremdsprachigen Film des Jahres. Michael Haneke tritt dabei mit seinem Film "D

apnDer oesterreichische Regisseur Michael Haneke freut sich ueber eine Lola bei der Verleihung des Deutschen Filmpreises am Freitag, 23. April 2010 in Berlin. Sein Film Das Weisse Band war der grosse Gewinner des Abends. (apn Photo/Herbert Knosowski)----A

EPAepa02070549 A picture dated 07 March 2010 shows Austrian director Michael Haneke at the viewing party of the 82nd Academy Awards ceremony held at the Cafe des Artistes in Los Angeles, California, USA. The Oscars are awards presented for outstanding ind

APAustrian director Michael Haneke arrives between his wife Suzy, left, and Austrian actress Suzanne Lothar for the screening of Hanekes "Funny Games" in competition for the Cannes film festival Wednesday May 14, 1997.(AP Photo/Remy de la Mauviniere)

epa000431809 Austrian director Michael Haneke (R) and his wife arrive for the official opening of the 58th Cannes Film Festival, Wednesday 11 May 2005 in Cannes. Twenty-one films from 14 countries are in the running for the coveted Palme dëOr for best fi

Der oesterreichische Regisseur Michael Haneke, dessen Verfilmung von Elfriede Jelineks "Die Klavierspielerin" beim Filmfestival in Cannes dreifach ausgezeichnet wurde, erhielt am Dienstag, dem 22. Mai 2001 im Wiener Rathaus von Kulturstadtrat Andreas Mail

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.