© www.instagram.com/makarskiy

Kultur | Oscar
02/28/2016

Ersatz-"Oscar" erwartet Leonardo DiCaprio

Russische Fans opferten Familiensilber und ließen Statuette anfertigen.

Egal, ob Hollywoodstar Leonardo DiCaprio am Sonntag seinen ersten Oscar bekommt oder nicht, eine Trophäe ist ihm sicher. Russische Fans im Osten Sibiriens haben dem 41-jährigen Schauspieler einen Ersatz-"Oscar" aus Silber und Gold anfertigen lassen und dafür ihre ganz persönlichen Familienschätze geopfert.

"Wir würdigen DiCaprio nicht nur als Schauspieler, sondern auch als harmonische Persönlichkeit, die sich für gesellschaftliche Belange einsetzt", sagte Tatjana Jegorowa aus der sibirischen Stadt Jakutsk. Die Kunstspezialistin hat den "jakutischen Oscar" für den Leinwandhelden organisiert, weil diesem bei fünf Nominierungen die höchsten Filmehren bisher verwehrt geblieben waren. Bei der Oscar-Verleihung an diesem Sonntag in Los Angeles gilt DiCaprio mit seiner Rolle in "The Revenant" als einer der Favoriten für den Preis als bester Hauptdarsteller.

Juweliere in Jakutsk schufen nun aus rund 1,4 Kilogramm gespendetem Silberschmuck eine rund 30 Zentimeter große Statue, die dem begehrten Hollywood-Original ähnlich sieht. Anstelle des üblichen Schwertes hält die Figur ein goldenes Gefäß in den Händen, mit dem die Macher ihrem "Oscar für Leo" eine regionale Komponente geben. Der Krug ist dem traditionellen Tschoron nachempfunden, in dem die Jakuten Stutenmilch aufbewahren.

Ausschließlich persönliche Übergabe

Jegorowa sagte, sie wolle ihren "Leo-Oscar" nur persönlich übergeben. "Wir haben einen Brief an die DiCaprio-Stiftung geschickt und warten auf Antwort", sagte sie. Vielleicht kann sich DiCaprio schon bald zwei Statuen ins Regal stellen - eine aus Silber und eine aus Gold.

Video vom Modellieren der Figur:

p_jvkAl-mug