Tobias Moretti in "Das finstere Tal"

© Filmladen

Filmpreis
12/19/2014

Oscar-Traum für "Das finstere Tal" geplatzt

Österreichischer Film bleibt bereits in der Vorauswahl auf der Strecke.

Die Oscar-Hoffnungen für den Film "Das finstere Tal" von Andreas Prochaska sind geplatzt. Der österreichische Beitrag blieb im Rennen um den Auslands-Oscar in der Vorauswahl auf der Strecke. Wie die Oscar-Akademie am Freitag in Los Angeles mitteilte, gelangten neun von insgesamt 83 Ländern mit ihren Einsendungen in die nächste Runde, darunter Argentinien, Polen, Schweden, Russland und Venezuela.

In dem Wettbewerb um die Trophäe für den besten fremdsprachigen Film hatten mehrere hundert Mitglieder der Filmakademie die Vorauswahl getroffen. Am Ende werden fünf Kandidaten bestimmt. Die Oscar-Nominierungen werden am 15. Jänner verkündet. Die 87. Preisvergabe geht am 22. Februar in Los Angeles über die Bühne.

Österreich war 2008 und 2013 erfolgreich. Fünf Jahre nachdem Stefan Ruzowitzkys Film "Die Fälscher" mit dem Academy Award für den besten nicht-englischsprachigen Film ausgezeichnet wurde, gewann Michael Haneke mit "Liebe" (Amour) den begehrten Preis.

Eindrücke vom Film "Das finstere Tal":

Nyphomaniac1…

Film "Das Finstere Tal", honorarfrei, Credit: All…

Tobias Moretti in "Das finstere Tal"…

Tobias Moretti in "Das finstere Tal"…

Tobias Moretti in "Das finstere Tal"…

Tobias Moretti in "Das finstere Tal"…

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.