Kultur
04/02/2020

Opernsängerin übt zu Hause: "Sorry für den Extra-Lärm"

Finnische Sopranistin Karita Mattila entschuldigt sich bei Nachbarn - und geht viral.

von Georg Leyrer

Die finnische Sopranistin Karita Mattila ist mit Social-Media-Berichten einer zweiwöchigen Quarantäne, insbesondere mit einer freundlichen Entschuldigung an ihre Nachbarn viral gegangen: "Mein Ziel ist, jeden Tag zwischen 14 und 18 Uhr zwei Stunden zu üben", schrieb sie daraufüber eine zweiwöchige Quarantänezeit in ihrem Apartment. "Sorry für den Extra-Lärm."  EIn Nachbar hat laut Branchenblog "Slippedisc" das Richtige zurückgeschrieben: "Wir sind dankbar für das Gartiskonzert."

Auch ein Vorher-Nachher-Foto auf Twitter hat viele Likes bekommen:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.