© Moneybrother

Moneybrother und Co.
12/08/2012

On Tour: "Der Wind im Haar"

Moneybrother im Interview über sein neues Album + Tickets für seinen Auftritt + Karten für Blumentopf und Stars zu gewinnen.

von Brigitte Schokarth

Wie klingt „der Wind im Haar“? Anders „Moneybrother“ Wendin stand vor dieser Frage, als er sein jüngstes Album „This I Where Life Is“ in Angriff nahm. „Der A&R-Mann meiner Plattenfirma sagte, dass das der Sound wäre, den er sich vorstellen würde“, erzählt der Schwede im KURIER-Interview. „Meine Idee dazu war sofort, das Album auf einer Weltreise aufzunehmen und in jeder Station mit örtlichen Musiker zusammenzuarbeiten.“
So startete Wendin zu einem Abenteuertrip, der ihn von Chicago nach Kapstadt, von Los Angeles nach Auckland und von Kingston in JamaiKa nach Rio de Janeiro führte. „Wir hatten ein Weltreise-Ticket, das uns fünf Stops erlaubte und es war toll. Denn all die Musiker, die ich traf, das Flair der Städte hat diese Songs geformt.“
"Unbelieveably Good" aus Moneybrothers neuem Album:

Kapstadt

So auch den Album-Titel. Den hat Wendin von einer Sängerin, die ihn in Kapstadt im Studio begleitete. „Sie wollte mir das Township zeigen, in dem sie lebte. Da kochten die Leute auf der Straße, tanzten draußen, überall hörte man Musik. Und sie sagte: ,This Is Where Life Is’. Ich dachte, die Phrase passt ideal für den ,Wind im Haar’-Sound.“
Trotz der Beteiligung von Musikern aus aller Welt bleibt Wendin mit der CD seinem geradlinig rockenden Moneybrother-Sound treu: „Ich liebe den Gitarren-Sound und bin da sehr altmodisch.“
Wie das live klingt, zeigt der 37-Jährige, der 2005 mit dem Album „To Die Alone“ international bekannt wurde, am 12. Dezember in der Wiener Arena.

Blumentopf on Tour

https://images.kurier.at/7629028496_4412cabe1c_k.jpg/1.702.380
Blumentopf
Blumentopf (1)
Es gibt vor Weihnachten aber auch noch ein paar andere Zuckerl für Fans von der Alternative-Szene. Ab 19. 12. sind die deutschen Hip-Hopper Blumentopf auf Österreich-Tournee. Das Interview zu ihrem neuen Album "Nieder mit der GBR" finden Sie hier.
Das Wien-Konzert am 21. Dezember im WUK ist leider schon ausverkauft. Restkarten gibt es nur mehr für die Shows in Graz und Salzburg am 19. und 20. Dezember.

Stars im Wiener Flex

https://images.kurier.at/46-24841179.jpg/1.721.066
APA/Steve C. Mitchell
US MUSIC COACHELLA
epa01327844 Torquil Campbell (L), Amy Millan (C) and Evan Cranley (R) of the Canadian rock group 'Stars' perform on stage at the Coachella Music and Arts Festival in Indio, California, USA, 27 April 2008. EPA/STEVE C. MITCHELL
Ein heißer Geheimtipp ist das Konzert der Stars am 20. Dezember im Flex. In Kanada sind die Indie-Rocker rund um Sänger und Songwriter Torquil Campbell längst eine Institution. Anfang September erschien ihr neues Album „The North“, mit dem das Quintett wieder Leben in seinen melancholischen Electro-Pop-Sound gebracht hat. „Nachdem unser voriges Album depressiv und verängstigt war, weil in unseren Leben gerade viel schief ging“, erklärt Campbell, „dachten wir bei ,The North’, lass uns Spaß haben und optimistische Pop-Songs schreiben. Das haben wir gemacht. Jetzt braucht keiner mehr eine Panik-Attacke zu haben, um sich mit den Songs identifizieren zu können.“

GEWINNSPIEL

Wir verlosen Tickets für alle drei Bands: 3x2 Karten für Moneybrother am 12. 12. in der Wiener Arena - Teilnahmeschluss ist der 11.12 - Betreff "Moneybrother"
Außerdem je 1x2 Karten für Blumentopf am 19. 12. in Graz (PPC) und am 20. 12. Salzburg (Rockhouse). Teilnahmeschluss ist der 18.12. Betreff: "Topf in Graz" bzw. "Topf in Salzburg"
Dazu 5x2 Karten für die kanadische Alternative-Band Stars am 20. 12. im Wiener Flex. Teilnahmeschluss ist der 19.12. Betreff "Stars im Flex".
Eine eMail mit dem jeweiligen Betreff an kult@kurier.at genügt. Die Gewinner werden per Mail verständigt. Viel Glück.

Teilnahmebedingungen:
Der/Die TeilnehmerIn am KURIER-Gewinnspiel erklärt sich im Folgenden mit den Teilnahmebedingungen einverstanden: Die Gewinner werden schriftlich verständigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Barablöse ist nicht möglich. Über das Gewinnspiel kann kein Schriftverkehr geführt werden. Gilt nur für Verbraucher im Sinne des KschG. Die Telekurier Online Medien GmbH & Co KG übernimmt keinerlei Haftung für technische Defekte, fehlerhafte Datenübertragungen sowie für bestimmte Eigenschaften oder eine bestimmte Brauchbarkeit der von Partnerfirmen zur Verfügung gestellten Gewinne. Die Angabe unrichtiger Daten im Zuge des Gewinnspiels kann zum Ausschluss der Teilnahme führen. Der Gewinner anerkennt, dass der Gewinn auf eigene Gefahr ver- oder angewendet wird. Die Kosten für An- und Abreise zum Veranstaltungsort tragen die Gewinner. Es gelten die AGB von KURIER.at. Es gilt das österreichische Recht. Alle Angaben ohne Gewähr.
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.