Erica Jong

© The Washington Post/Getty Images

Literatur
02/27/2016

Nur Todesanzeigen statt Erektionen

Angst vorm Sterben: 40 Jahre nach Erica Jongs Erotik-Klassiker.

von Peter Pisa

Männer durften das schon lange, Henry Miller zum Beispiel. Aber als die New Yorkerin Erica Jong 1973 über Sex schrieb, musste sie sich "Hure" schimpfen lassen, und im TV wurde sie angepfaucht:

"Geben Sie es zu – Sie wollen doch nur im Stehen pinkeln können!"

"Angst vorm Fliegen" – wobei damit schon auch der Orgasmus gemeint war – wurde weltweit 27 Millionen Mal verkauft.

Ein Klassiker der erotischen Literatur.

Erica Jong wird in wenigen Tagen 74 Jahre alt. "Sexromane" hat sie keine mehr geschrieben. Die Selbstverwirklichung von Frauen blieb ihr Thema.

Jetzt kommt "Angst vorm Sterben" über die rund 60-jährige Vanessa Wonderman, die fürchtet, keinen erigierten Penis mehr zu sehen zu bekommen. Nur noch Todesanzeigen.

Schlecht macht’s Erica Jong anfangs wirklich nicht. Was Woody Allen über das Buch gesagt hat, nämlich dass sie von Delikatem erzählen und dabei derart lustig schreiben kann, trifft es gut.

Das Inserat

Vanessas Vater ist 90 und stirbt. Der Ehemann ist 80 und stirbt fast. Der Hund, ein Pudel, stirbt ganz. Die demente Mutter ist so gut wie tot ... und die Erzählerin, einst eine gefragte Schauspielerin, möchte sich nicht in die selige Sexlosigkeit fügen und nur noch Großmutter sein.

Sie gibt ein Inserat auf der Internetseite spontanfick.com auf:

"Frau, glücklich verheiratet, mit überschüssiger erotischer Energie, sucht glücklich verheirateten Mann zum Teilen derselben."

Sogleich meldet sich einer – der meint, eigentlich sehne sie sich doch nur nach Jesus.

Auch Frau Wing spielt mit, Isidora Wing, Hauptfigur aus "Angt vorm Fliegen". Sie ist jetzt sozusagen die weise Beraterin im Hintergrund, und u.a. ist sie schuld (und eine Reise nach Indien ebenso), dass der Ton immer häufiger ins Paulo-Coelho’sche fällt.

Das ist dann gar nicht mehr so gut.

Kalendersprüche wie "Der einzig wahre Schüssel zum Nirwana ist die Vergebung" und "Angst ist nur verschwendetes Leben" sowie "Böse zu sein ist viel dramatischer als gut zu sein" sorgen dafür, dass der Roman Lähmungserscheinungen hat.

Freuen wir uns aber für Vanessa Wonderman. Sie wird immer aktiver ... mit ihrem Ehemann.

Erica Jong:
„Angst
vorm Sterben“
Übersetzt von Tanja Handels.
S. Fischer
Verlag.
368 Seiten.
20,60 Euro.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.