Kultur
11/13/2020

Museumsdiebe stehlen Nazi-Erinnerungsstücke in Einbruchsserie

Einbruchsserie in Dänemark und den Niederlanden zielt auf SS-Uniformen und Ähnliches ab.

In zahlreichen kleineren Kriegsmuseen in Dänemark und den Niederlanden haben es Diebe auf Nazi-Erinnerungsstücke abgesehen. So haben etwa ein Dutzend Männer aus einem Museum in Beek (siehe Video oben am Artikel) seltene SS-Uniformen und weiteres im Wert von 1,5 Millionen Euro gestohlen, berichtet die New York Times. Insgesamt gab es vier derartige Einbrüche. Ermittler gehen davon aus, dass die Einbrüche von einem Sammler beauftragt worden seien, nicht aus der rechtsextremen Szene.

Weitere derartige Museen - allein in den Niederlanden erinnern rund 100 Museen an die NS-Besetzung - haben bereits reagiert und seltene Ausstellungsstücke entfernt. Das Kriegsmuseum in Arnhem hat sogar Panzersperren vor dem Museum aufgestellt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.