Kultur
17.03.2018

Mixed Emotions: Die Songs der "freizeit"-Redaktion

Michelle Obama tut es. Und wir auch. Mixtapes sind wieder hoch im Kurs, zumindest in digitaler Form. Hier bespielen Bestseller-Autorin Vea Kaiser, Spaziergänger Christian Seiler und die komplette "freizeit"-Redaktion einige virtuelle Musikkassetten.

Song um Song, mit Sorgfalt ausgewählt, jeder einzelne genau dort, wo er sein sollte. Gerade erst hat Michelle Obama ihrem Barack eine von ihr extra zusammengestellte Songauswahl geschenkt. 44 Songs, nicht ganz überraschend ist Kendrick Lamar dabei, der Ex-Präsident zählt zu seinen größten Fans. Nicht auf Anhieb hätte man dagegen mit der britischen Indie-Queen Florence & The Machine gerechnet …

Aber genau das unerwartete Element machte schon immer den Reiz eines Mixtapes aus. Wie Jäger lagen wir als Jugendliche auf der Lauer, Zeige- und Ringfinger auf den Play-/Recordtasten des Kassettendecks, und warteten, dass im Radio endlich dieser eine Song kam, den „sie“ unmöglich auf Platte haben konnte. Und „er“ auch nicht – denn viele Mixtapes wurden durchaus auch an Kumpels verschenkt. Um ihnen eine Freude zu machen, ja klar. Aber auch ein wenig, um ihnen zu zeigen, wer sich musikalisch wirklich auskennt ...

Manchmal wollte man aber auch einfach nur für sich selbst einen wichtigen Song bewahren. An der richtigen Stelle, zwischen den anderen 14 bis 20 wichtigsten Songs der Welt, die auf so einer Kassette Platz hatten. Und genau das machen wir auf diesen Seiten. Die -Redakteure nahmen virtuelle Mixtapes auf. Für sich selbst. Und alle, die gerne mithören wollen. Viel Spaß damit!

VEA KAISER

„Manchmal gibt es diese Situationen, wo Du die aufmunternden Worte einer guten Freundin bräuchtest, weil Dich die Ungerechtigkeit der Welt deprimiert, aber grad keine Freundin zur Hand ist. Wo Du grün vor Wut werden könntest, weil schon wieder ein alter Mann glaubt, Dir die Welt erklären zu müssen. Oder wo Du total unsicher bist, obwohl Du es nicht sein müsstest. Wo Du nicht weißt, ob Du gerade deprimiert, wütend oder einfach nur traurig bist. Und für solche Momente, in denen man sich trotzdem zamreißen muss, hätte ich gern ein Mixtape mit Songs starker, unkonventioneller, geiler Mädls, die Dich sofort aufheitern. Die Dir Mut machen. Die Dich lächeln lassen, weil ja alles gar nicht so schlimm ist."

The Dresden Dolls: Coin Operated Boy

Robyn: Konichiwa Bitches

Florence and The Machine: Shake It Out

Lily Allen: Fuck You

Jessi J: Do It Like A Dude

Lorde: Yellow Flicker Beat

Kate Nash: Do Wah Doo

Alice Jemima: Take Me Back

Joan as Police Women: The Magic

Aretha Franklin: Do Right Woman, Do Right Man

BERNHARD PRASCHL

"So bin ich für alle Eventualitäten gerüstet. Und das bei gut 60 Prozent Rot- Weiß-Rot-Anteil! FM 4 und Radio Wien sind weniger patriotisch."

MOTÖRHEAD & GIRLSCHOOL: Please Don’t Touch

MARIAH CAREY ft. MIGUEL: #Beautiful

JOHN LEE HOOKER & CARLOS SANTANA: The Healer

LOU REED: Satellite of Love

WILLI WARMA: Streetcorner Hero

THE WEIGHT: Trouble

GUTLAUNINGER: Hektische Liebe

CARI CARI: Dear Mr. Tarantino

THE STEAMING SATELLITES: How Dare You!

JIMI HENDRIX: The Wind Cries Mary

FRIEDRICH GULDA: Variations on „Light My Fire“

RUDOLF BUCHBINDER: Beethovens Klaviersonate Nr. 14 op 27 Nr 2 in cis-Moll („Mondscheinsonate“)

ISABELLA KLAUSNITZER

"Der Soundtrack des Lebens – eine fast unmögliche Entscheidung. Jeder Song ist mir wichtig!"

ELTON JOHN: Tiny Dancer

ANITA BAKER: Caught Up In The Rapture

BAP & CLUESO: All die Augenblicke

UDO LINDENBERG: Hinterm Horizont

MADONNA: Justify My Love

FALCO: Auf der Flucht

RIO REISER: Junimond

COLDPLAY: Yellow

DAVID BOWIE: Rebel, Rebel

MINA: Ancora

FRANCOISE HARDY: Voilà

DEPECHE MODE: Policy of Truth

MICHEL BERGER: Paradis Blanc

FLEETWOOD MAC: Dreams

FREUNDESKREIS: Esperanto

GEORGE MICHAEL: Cowboys & Angels

TINA TURNER: Foreign Affair

TOM PETTY: Running Down A Dream

CHRISTIAN SEILER

"Balladen aus dem Niemandsland der Popmusik, die mit ihren raffinierten Melodien einen so großen Zauber verströmen, dass jeder einzelne ein Kandidat für die ewige Repeattaste ist. Das Tape hätte ich so gern bekommen, dass ich es mir jetzt selber schenke."

RICHARD HAWLEY: The Ocean

PETER DOHERTY: I Don’t Love Anyone

SPAIN: Every Time I Try

THE NATIONAL: I Need My Girl

CAT POWER: Lived In Bars

MATTHEW E. WHITE: Will You Love Me

SCOTT MATTHEW: I Wanna Dance With Somebody

DANGER MOUSE & DANIELE LUPPI: Season’s Trees

CALEXICO: Frank’s Tavern

RYAN ADAMS: Wonderwall

M. WARD: Let’s Dance

TINDERSTICKS: Another Night In

JOE HENRY: You Can’t Fail Me

DAMON ALBARN: Selfish Giant

BILLY BRAGG: Tomorrow’s Gonna Be A Better Day

ANGELIKA HAGER

"Juwelen von Songs, die ich auch in der Endlosschleife hören kann."

TALKING HEADS: Houses In Motion

THE CLASH: Jimmy Jazz

THE PRETENDERS: Stop Your Sobbing

JOHNNY CASH: One

BILDERBUCH: Investment 7

FALCO: It’s All Over Now, Baby Blue

WYCLEF JEAN & MARY J. BLIGE: 911

LEONARD COHEN: Tower Of Song

JANIS JOPLIN: Cry Baby

MARLA GLEN: Believer

BABYSHAMBLES: Falling From Grace

GUIDO TARTAROTTI

"Ich habe in den 80er- und 90er-Jahren Hunderte Mixtapes für mich und andere gemacht. Jedes Mixtape hatte ein bestimmtes Thema und auch einen Titel, der ruhig ein bisschen blöd sein durfte. Ich wähle als Thema für mein Mixtape den Sommer meines 16. Lebensjahres, gebe ihm den Titel „Summer of 16 (ohne 9)“, suche Songs aus, die ich damals gehört habe, und teile das Mixtape, entsprechend meinem damaligen Lebensgefühl, in eine „dunkle“ und eine „helle“ Seite."

SEITE A:
ROLLING STONES: Gimme Shelter

THE DOORS: When The Music’s Over

SPLIFF: Heut Nacht

PINK FLOYD: Shine On You Crazy Diamond

FALCO: Auf der Flucht

NEIL YOUNG: Hey, Hey, My, My

CROSBY, STILLS, NASH & YOUNG: Southern Man

VAN HALEN: Running With The Devil

SEITE B:
ROLLING STONES: Start Me Up

THE DOORS: Waiting For The Sun

SPLIFF: Jerusalem

PINK FLOYD: Wish You Where Here

FALCO: Junge Römer

NEIL YOUNG: Like A Hurricane

CROSBY, STILLS, NASH & YOUNG: Love The One You’re With

VAN HALEN: Panama

BARBARA REITER

"Die Mixtapes meiner Jugend sind konsequent an „Mr. Hitparade“ Udo Huber gescheitert, der ga- rantiert in jeden Song geplappert hat. Spotify war meine Therapie, um dieses Trauma loszuwerden: Playlists ohne Unterbrechung, thematisch geordnet noch dazu. Es gibt nur zwei Situationen, in denen Musik mich besonders berührt – beim Sport und in der Liebe. Schnelle Songs pushen mich und Lovesongs sind der Soundtrack meiner traurigsten und schönsten Momente. Kaum höre ich ein bestimmtes Lied, läuft ein Film im Kopf ab, vom Drama bis zur Liebesstory. Bei Ihnen nicht auch?"

PINK: Beautiful Trauma

JOVANOTTI: Mi Fido Di Te

ZAZ: Si jamais j’oublie

JEAN BLANC: Dear Blue Sea

LILY KERSHAW: Saved

BEBE: Siempre me quedará

P. DITTBERNER: Wolke 4

ED SHEERAN: Perfect

J. LEGEND: All of Me

SHAKIRA: Underneath Your Clothes

NELLY FURTADO: Try

THE JACKSON 5: I’ll Be There

RAG’N BONE MAN: Skin

FELIX DIEWALD

"Wenn du mit alternativen Eltern, Holzspielzeug und Biomarkt aufwächst, ist es gar nicht so einfach, musikalisch zu rebellieren. Rock, Punk, Reggae? Haben sie früher alles selber gehört. Was mir blieb: Hip Hop."

KANYE WEST: Runaway

JAY Z: What More Can I Say

MAC MILLER: Best Day Ever

UGK: One Day

CAM’RON: Lala

KODAK BLACK: SKRT

GUCCI MANE: Lemonade

MASSIV: Wenn der Mond ...

CHAKUZA: Email für dich

AQIL & MEVLUT KHAN: OTK chartet

KAMP: Fort von mir

RAF CAMORA: 5haus

YUNG HURN: Opernsänger

ANNEMARIE JOSEF

"Lieblingssongs für Roadtrips an Lieblingsorte. Aber auch als Antreiber in der Not – wenn nichts weitergeht oder keine Auszeit in Sicht ist. Trällern und shaken mit Cat, Tom oder Nancy ist immer super."

MOLOKO: The Time Is Now

BILDERBUCH: Bungalow

The Asteroids Galaxy Tour: Lady Jesus

Cat Power: New York

TOM PETTY: Don't Come Around Here No More

ROISIN MURPHY: Dear Miami

DAFT PUNK: Get Lucky

FATBOY SLIM: Praise You

THE HEAVY: Coleen

NANCY SINATRA: These Boots Are Made For Walking

TOM PETTY: Free Fallin’

Arcade Fire: Everything Now

Moloko: Sing It Back

Stereo Mc's: Connected

US3: Cantaloop (Flip Fantasia)

SABINE EDELBACHER

"Ohne Vergangenheit keine Zukunft, daher hängt mein Ohr an Evergreens genauso wie an Electronic und Klassik. Songs zum Chillen, Tränendrücken und Explodieren – das Leben ist bunt wie eine Hitparade."

CHARLES AZNAVOUR: Com’è triste venezia

NANCY SINATRA: Bang Bang. Romulus feat. Yssry Remix

LANA DEL REY: Ride

CIGARETTES AFTER SEX: Nothing’s Gonna Hurt You Baby

NESLI: Quello che non si vede

LP: Lost On You

PAUL KALKBRENNER: Berlin Calling Soundtrack

YUNG HURN: Ok Cool

UNKLE: Looking For The Rain feat. Mark Lanegan & Eska

MOZART: Requiem

ARVO PÄRT: Spiegel im Spiegel

MARTIN KUBESCH

"Nur wenn ein Musikstück macht, dass es kribbelt – am Rücken, im Bauch oder den Beinen – darf es auf mein Mixtape. Bleibt dann da aber ewig drauf – wie diese."

DAVID BOWIE: Life On Mars

JOHNNY CASH: First Time Ever I Saw Your Face

VAN MORRISON: Moondance

B.B. KING: The Thrill Is Gone

GRACE JONES: Libertango

ELIANE ELIAS: My Chérie Amour

FRANK SINATRA: Fly Me To The Moon

LES RITA MITSOUKO: Marcia Baïla

BILLY SWAN: Don’t Be Cruel

LEONARD COHEN: A Thousand Kisses Deep

KURT OSTBAHN: Die Rote Anni & Ihr Kavalier

FRED BUSCAGLIONE: Love In Portofino

KRIS KRISTOFFERSON: The Pilgrim, Chapter 33

ISAAC HAYES: Theme From Shaft

THE BEATLES: A Day In The Life

EVA GOGALA

"Es gibt Lieder, die einen über Jahrzehnte begleitet haben. Die mit Ereignissen, Stimmungen, Lebensabschnitten verbunden sind. Und die man immer wieder hören will."

VELVET UNDERGROUND: Perfect Day

FRANK ZAPPA: Why Does It Hurt When I Pee

CARL ORFF: Carmina Burana – Olim lacus colueram, Lied des gebratenen Schwans in der Pfanne

CHAVELA VARGAS: La Llorona

MODEST MUSSORGSKI: Bilder einer Ausstellung – Gnomus

MARIANNE FAITHFULL: Boulevard Of Broken Dreams

THE POGUES: Summer in Siam

JONI MITCHELL: Big Yellow Taxi

BADEN POWELL: Manhã da Carnaval

SARAH VAUGHAN: My Favourite Things

BETTINA SCHMELZER

"Ja, ich liebe deutsche Schlager – und die Möglichkeit, Boogie zu tanzen.

ROLAND KAISER: Das Beste am Leben

MAITE KELLY: Sieben Leben für dich

DIE GRAFEN: Versteh doch

HELENE FISCHER: Nur mit dir

DJ ÖTZI & NICK P.: Geboren, um dich zu lieben

ROLAND KAISER: Kein Problem

NOCKALM QUINTETT: Zieh dich an und geh

OLIVER FRANK: Italienische Sehnsucht

PHARRELL WILLIAMS: Happy

HELENE FISCHER: Achterbahn

ROLAND KAISER: Dich zu lieben

DAWNEY: You Touch Me

THE REAL THING: You To Me Are Everything