Tourists walk on a zebra crossing to recreate the Abbey Road album cover by The Beatles, outside the Abbey Road recording studios in London

┬ę REUTERS / NEIL HALL

Kultur

Menschenleere Stadt: Beatles-Zebrastreifen in Abbey Road neu gestrichen

Ohne Touristenmassen ergab sich eine seltene Gelegenheit.

von Georg Leyrer

03/27/2020, 09:25 AM

Diese Gelegenheit gibt es nicht oft: Die Stadt London hat jenen Zebrastreifen neu angemalt, ├╝ber den die Beatles auf dem weltbekannten Cover von "Abbey Road" (1969) gegangen sind. Wo sonst Touristenmassen Fotos machen, r├╝ckte nun der Stra├čendienst an, berichtet die BBC. Der Stra├čen├╝bergang erstrahlt nun in neuem wei├č - und in ruhigeren Zeiten wird eine Diskussion folgen, ob dieses ikonische Kulturdenkmal damit nicht eher verschlechtert wurde. Immerhin ist der Zebrastreifen seit 2010 eine "St├Ątte von nationaler Wichtigkeit", an der Ver├Ąnderungen nur unter Auflagen erfolgen d├╝rfen.

Wir w├╝rden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierf├╝r keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und ├╝berall top-informiert

Uneingeschr├Ąnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion k├Ânnen Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu ├Âffnen.

Menschenleere Stadt: Beatles-Zebrastreifen in Abbey Road neu gestrichen | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat