Kultur
05.12.2011

Mehr als 1 Milliarde: Fluch der Karibik 4

Als erst achter Streifen der Kino-Geschichte, spielte der vierte Teil von "Fluch der Karibik" mehr als eine Milliarde Dollar ein.

Der vierte Teil der "Fluch der Karibik"-Reihe hat beim weltweiten Einspielergebnis die Eine-Milliarde-Dollar-Grenze (701 Mio. Euro) durchbrochen. Der Film mit Johnny Depp als Captain Jack Sparrow habe diese Marke bereits am Samstag überschritten, teilte das Filmstudio Disney am Dienstag mit. Es ist erst der achte Streifen in der Kino-Geschichte, dem dies gelungen ist. Insgesamt haben die vier "Fluch der Karibik"-Filme bislang weltweit 3,68 Milliarden Dollar (2,53 Milliarden Euro) eingespielt.

Weltweit am meisten eingespielt hat bislang das 3-D-Fantasy-Abenteuer "Avatar" des Regisseurs James Cameron mit 2,78 Milliarden Dollar, gefolgt von "Titanic" - ebenfalls ein Cameron-Film - mit 1,84 Milliarden Dollar.

Mit einem Budget von 250 Millionen wurde der vierte Teil von "Fluch der Karibik" realisiert. Welche Filme zwar nicht unbedingt viel Geld in die Kinokassa spülten, aber um sehr, sehr viel Geld produziert wurden, erfährt man in der Bildergalerie unten ...

  • Bilder