Gudula Walterskirchen ist nicht mehr Herausgeberin

© APA/HANS PUNZ

Kultur Medien
10/01/2021

Walterskirchen wegen Impf-Kritik als "NÖN"-Herausgeberin gefeuert

Neues Gremium mit Sonja Planitzer und Herbert Binder übernimmt die Agenden der NÖN und der BVZ.

Paukenschlag beim NÖ Pressehaus. Gudula Walterskirchen ist nicht mehr Herausgeberin der Regionalzeitungen Niederösterreichische Nachrichten (NÖN) und Burgenländische Volkszeitung (BVZ).

Der Schritt ist umso überraschender, als Walterskirchen erst vor wenigen Wochen als Obfrau des NÖ Pressvereins bestätigt worden war. Und eigentlich war es bis jetzt im Pressehaus Vorgabe, dass die Führung des Pressvereins, der 26 Prozent am Pressehaus hält, die Herausgeberin oder den Herausgeber stellt. Mit  Ende des Vorjahres ist diese Verknüpfung aufgehoben worden.

 

Einmaliges Vorgehen

Jetzt wurde erstmals anders entschieden. Offiziell wurden keine Gründe angeführt. Im Hintergrund hört man aber ganz deutlich, dass die Corona-Linie der Herausgeberin ausschlaggebend gewesen sein soll. Gudula Walterskirchen hatte zuletzt immer wieder das Impfen infrage gestellt. Nicht nur in ihren Medien, sondern auch bei TV-Sendungen auf Servus TV und auf Puls24. Diese Linie hatte bereits seit Wochen für Verstimmung gesorgt.

Noch dazu soll sie auch versucht haben, ihre Corona-Linie in der NÖN und BVZ  gegen die Intention der Redaktion durchsetzen. Gudula Walterskirchen war nicht nur Herausgeberin der NÖN und der BVZ, sie ist auch jeden Montag Gastkommentatorin in der Tageszeitung Die Presse.

Herausgeberschaft geteilt

Walterskirchens Rolle als Herausgeberin wird nun von einem Gremium übernommen: Sonja Planitzer und Herbert Binder fungieren beide als Herausgeber. Planitzer leitet seit April 2016 die Kirchenzeitung der Diözese St. Pölten, Kirche bunt. Den NÖN ist sie bereits rund 30 Jahre verbunden, u.a. als mehrjährige EU-Korrespondentin in Brüssel. Binder war über 32 Jahre hinweg Geschäftsführer der NÖ Pressehaus Druck- und Verlagsgesellschaft mbH.

Ihre Funktion als Obfrau des Pressvereins in der Diözese St. Pölten wird Walterskirchen laut einer Aussendung weiter ausüben. Als Herausgeberin habe sie in den vergangenen Monaten "aktiv einen umfangreichen Relaunchprozess unterstützt". Dieser soll ab dem 12. Oktober bei NÖN und BVZ zum Tragen kommen - u.a. mit Neuerungen in Sachen Printlayout und Online-Auftritt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.