© ORF/ATV2

Kultur Medien
12/22/2021

Sally Ann Howes, Star aus "Tschitti Tschitti Bäng Bäng", mit 91 verstorben

Der Filmklassiker von 1968 wird auch heuer wieder zu Weihnachten im TV gezeigt. Howes wurde vom Bond-Produzenten entdeckt

von Michael Huber

Alle Jahre wieder flimmert "Tschitti Tschitti Bäng Bäng", der Film über ein fliegendes Wunderauto, über die TV-Schirme: ORF 1 bringt ihn am 24. 12. im Rahmen seinens Weihnachtsprogramms ab 9.40 Uhr.

Heuer wird der Film unweigerlich auch zur Ehrenbekundung an Sally Ann Howes, die neben Dick van Dyke die Hauptrolle in der Erzählung spielte: Sie verstarb am Montag "friedlich im Schlaf", wie ihr Neffe Toby Howes auf Twitter bestätigte. Sie war 91 Jahre alt.

Howes hatte in den 1940er Jahren als Kinderstar ihre Karriere begonnen: Als Zwölfjährige hatte sie ihre erste Rolle im Film "Thursday’s Child". In der Folge nahm sie Theaterrollen an, in denen sie auch als Sängerin brillierte. 1958 spielte sie im Londoner West End die Eliza Doolittle in "My Fair Lady". Die Rolle bescherte Howes großen Ruhm, sie wurde sogar am Cover des "Life"-Magazins abgebildet.

Von Bond zu Tschitti Bäng

Die "Rolle ihres Lebens" erhielt sie aber, als der Produzent Albert J. Broccoli - bekannt als legendärer Produzent der James Bond-Streifen - eine Besetzung für "Tschitti Tschitti Bäng Bäng" suchte. Die Buchvorlage dafür stammte von niemand anderem als dem James Bond-Autor Ian Fleming selbst; Produzent Broccoli suchte nach einem ähnlichen Erfolg, wie ihn "Mary Poppins" 1964 an der Kinokasse hatte. Als Drehbuchautor hotle sich Broccoli den ebenfalls für seine Kinderbücher bekannten Roald Dahl.

"Tschitti Tschitti Bäng Bäng" war nicht sofort ein Hit, und Howes wendete sich in ihrer weiteren Karriere verstärkt dem Theater zu. Nach und nach aber wurde der Film zum Evergreen - nicht zuletzt dank seiner Beliebtheit im weihnachtlichen TV-Programm. Wie Howes' Neffe schrieb, hatte er gehofft, heuer noch mit seiner Tante die weihnachtliche Ausstrahlung des Films zu sehen. Es sollte nicht mehr sein.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.