© Deutsch Gerhard

Kultur Medien
11/18/2021

Dodo Roščić könnte FM4-Senderleitung übernehmen

Hearings stehen noch aus.

Dodo Roščić, mittlerweile als Doroteja Gradištanac firmierend, hat laut der Tageszeitung "Die Presse" die besten Karten auf den FM4-Senderleistungsposten. Auch "Der Standard" attestiert ihr, hoch in der Gunst des designierten ORF-Generaldirektors Roland Weißmann als auch des amtierenden Generaldirektors Alexander Wrabetz zu stehen.

Der ORF-Jugendkultursender benötigt mit Anfang 2022 eine neue Führung, da sich Radiodirektorin und FM4-Senderchefin Monika Eigensperger verabschiedet. Fix ist bereits, dass die derzeitige ORF III-Chefredakteurin Ingrid Thurnher Eigensperger als Radiodirektorin nachfolgen wird. Für den FM4-Posten ist noch keine endgültige Entscheidung gefallen. Die Hearings stehen noch aus. Dem Vernehmen nach haben sich 16 Personen beworben.

Gradištanac ist derzeit in der ORF-Entwicklungsarbeit als Leiterin für das Programm tätig. Ihre Karriere im größten Medienhaus des Landes begann die 49-Jährige 1998 als Moderatorin bei Ö3. Bald schon wechselte sie zum Fernsehen und entwickelte mit Mischa Zickler das Reality-Format "Taxi Orange". Zuletzt erarbeitete sie etwa eine Youtube-Strategie und einen Kinderkanal für den geplanten ORF-Player.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.