Poptitan Bohlen hört als "DSDS"-Juror auf

© TVNOW / Stefan Gregorowius

Kultur Medien
03/24/2021

Dieter Bohlen sagt für "DSDS"-Finale krankheitsbedingt ab

Der Pop-Titan hat sich seit seinem Aus als Juror nicht zu Wort gemeldet.

Dieter Bohlen wird in den beiden Finalshows von "Deutschland sucht den Superstar" nicht dabei sein. Wie RTL am Mittwoch bekannt gab, habe Bohlen krankheitsbedingt kurzfristig abgesagt. Die Jury werde somit aus Maite Kelly und Mike Singer bestehen – ob es noch einen dritten Juror geben wird, werde derzeit geprüft. 

Erst vor zwei Wochen hat RTL mitgeteilt, "DSDS" und "Das Supertalent" künftig ohne Bohlen fortführen zu wollen. Der Pop-Titan hat sich dazu bislang nicht geäußert. Das Halbfinale am 27. März und das Finale am 3. April hätten die letzten Auftritte von Bohlen bei "DSDS" sein sollen.

"Wünschen ihm alles Gute"

"Wir bedauern Dieters krankheitsbedingte Absage sehr und wünschen ihm alles Gute und eine schnelle Genesung", so RTL-Unterhaltungschef Kai Sturm in einer Aussendung. "Die neun Final-Teilnehmer müssen jetzt ohne Dieters Begleitung um den Sieg singen. Dafür sind sie bestens vorbereitet. Maite und Mike haben bislang einen sehr guten Job gemacht und werden auch die Live-Shows allein stemmen.“

Die aktuelle Staffel von "DSDS" wird mit den zwei Live-Sendungen beschlossen. 2022 soll das Castingformat mit neu besetzter Jury weitergehen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.