Die besten Filme und Serien für den Sommerurlaub 2020: Bei Amazon Prime Video geht "Hanna" in Staffel 2

© Amazon Prime Video

Kultur Medien
07/03/2020

Die Streaming-Tipps für den Sommer

Die besten Filme und Serien für den Urlaub, die Fahrt dorthin oder den nächsten Heimkinoabend. Inkl. Tipps für Kinder.

Vieles fällt diesen Sommer (anders) aus, an einem reichhaltigen Streaming-Angebot mangelt es aber nicht. Amazon, Netflix & Co haben nicht nur einige große Kino-Hits der vergangenen Monate in ihr Programm aufgenommen, sondern auch Serien-Nachschub aus allen Genres im Angebot (Wie man dieses auch ohne stabile Internetverbindung am Urlaubsort oder auf tunnelanfälligen Zugfahrten nutzt, erfahren Sie am Ende des Artikels).

Wir haben Film- und Serien-Tipps für den ungewöhnlichen Sommer 2020 gesammelt: Dabei sind Empfehlungen für Fans von Action, Comedy, Musical und Drama, aber auch Vorschläge fürs Kinder-Programm. Damit dürfte die Frage "Was soll ich streamen?" schnell geklärt sein. 

Kino-Hits zum Streamen

Ab heute (Freitag) ist bei Sky etwa die preisgekrönte Comicverfilmung „Joker“ mit Joaquin Phoenix in der Hauptrolle zu sehen. Seine packende Darstellung des glücklosen Berufsclowns Arthur Fleck hat ihm heuer einen Oscar beschert.

Ebenfalls heute startet bei Disney+ die Filmversion des hochgelobten HipHop-Musicals „Hamilton“. Die Kinopremiere war ursprünglich für Herbst 2021 geplant gewesen, doch aufgrund der Pandemie hatte man sich entschlossen, den Film schon früher via Streaming verfügbar zu machen. Erzählt wird die Geschichte des in der Karibik geborenen Gründervaters Alexander Hamilton, der erster Finanzminister der USA wurde. Besetzt ist das Musical fast ausschließlich mit nichtweißen Darstellern.

Wer den mehrfach oscarprämierten Film „Parasite“ des südkoreanischen Regisseurs Bong Joon-ho noch nicht gesehen hat, kann das bei Amazon Prime Video nachholen. Dort ist die Sozialsatire über eine arme Familie in der Metropole Seoul, die sich in einem reichen Haushalt einschleicht, seit Kurzem verfügbar.

Bei Netflix kann man nun auch den im Vorjahr bei den Oscars ausgezeichnete Musikfilm „A Star Is Born“ streamen. Lady Gaga spielt die erfolglose Musikerin Ally, Bradley Cooper schlüpft in die Rolle des Country-Stars Jackson Maine. Die beiden verlieben sich, doch als ihre Karriere endlich Fahrt aufnimmt, beginnt es zu kriseln.

Neue Serien für den Sommer

Auch serientechnisch hat der Sommer einiges zu bieten: Heute startet bei Amazon Prime Video die zweite Staffel der Action-Coming-of-Age-Serie „Hanna“ mit Esmé Creed-Miles: Die Jugendliche wuchs allein mit ihrem Vater im Wald auf, wo er sie zur Kämpferin ausbildete. Und diese Kenntnisse kann sie auch brauchen, wenn sie sich mit mächtigen Agenten anlegt. Wem die Handlung bekannt vorkommt – die Serie beruht auf dem Film „Wer ist Hanna?“ mit Saoirse Ronan von 2011.

Wer etwas Leichtes aus dem Comedy-Fach sucht, wird vielleicht bei „The Politician“ auf Netflix fündig: Da ist erst vor wenigen Wochen die zweite Staffel angelaufen. Es geht um den jungen und charismatischen Payton (Ben Platt), der mit allen Mitteln an die Spitze der Macht will. Zunächst an seiner High School, eines Tages aber vielleicht schon ins Präsidentenamt.

Einen düsteren Finanz-Thriller gibt es bei Sky: „Grey’s Anatomy“-Star Patrick Dempsey ist in der britisch-italienischen Serie „Devils“ als berechnender Banker zu sehen, der sich mit dem aufstrebenden Massimo Ruggero (Alessandro Borghi) ein Match liefert.

Noch etwas gedulden muss man sich auf die Fortsetzung zweier erfolgreicher Netflix-Serien: Die deutsche Comedy-Produktion „How To Sell Drugs Online (Fast)“ – heuer mit einer ROMY ausgezeichnet – geht am 21. Juli in die zweite Staffel, die Superhelden-Zeitreise-Saga „The Umbrella Academy“ am 31. Juli. Da bleibt also noch etwas Zeit, um rechtzeitig einzusteigen und sich die erste Staffel anzusehen.

Streaming-Tipps für Kinder

Auch für Kinder und junggebliebene Seher haben die bekannten Streamingriesen passendes Film- und Serien-Material im Angebot.

Für kürzere Pausen, die überbrückt werden wollen, eignen sich natürlich die üblichen Verdächtigen wie „Peppa Wutz“ bei Netflix oder „Paw Patrol“, u. a. bei Sky (wie man diese und andere Serien zum Beispiel für Autofahrten durch internetfreie Gebiete auf Handy, Tablet & Co abspeichert, lesen Sie am Ende des Artikels).

Gilt es, einen ganzen Heimkinoabend mit kindgerechtem Programm zu füllen, eignet sich etwa „Trolls World Tour“ (keine Altersbeschränkung), das zweite Musical-Abenteuer der bunten Animationstrolle. In der Fortsetzung entdecken Poppy und Branch (gesprochen von Lena Mayer-Landrut und Mark Forster), dass es mehrere Troll-Stämme gibt, die unterschiedliche Musikgenres repräsentieren. Derzeit ist der Film in keinem gängigen Streamingabo enthalten, man kann ihn aber unter anderem bei Amazon Prime Video für eine Gebühr von 9,75 Euro leihen – dann hat man 30 Tage Zeit, den Film zu sehen.

Bei Netflix erlebt „Familie Willoughby“ (empfohlen ab 7 Jahren) ein ordentliches Abenteuer. In dem Animationsfilm wollen die Geschwister Tim, Jane und die Zwillinge, die beide Barnaby heißen, ihre egoistischen Eltern loswerden und schicken sie kurzerhand auf einen Horror-Urlaub. Doch die Freude über die neugewonnene Freiheit währt bei den Geschwistern nur kurz. Denn das Jugendamt wird auf die allein lebenden Kids aufmerksam. Und auch der für die Eltern geplante Trip hat nicht das gewünschte Ergebnis gebracht.

Bei Disney+ ist seit Kurzem der Fantasy-Film „Maleficent: Mächte der Finsternis“ (empfohlen ab 12 Jahren) mit Angelina Jolie und Elle Fanning verfügbar. Im zweiten Teil läuten die Eheglocken: Prinzessin Aurora und Prinz Philip sollen heiraten. Doch als Auroras kriegslüsterne Schwiegermutter (gespielt von Michelle Pfeiffer) und Maleficent aufeinandertreffen, ist es mit der Harmonie erst mal vorbei.

Ebenfalls bei Disney+ ist ab 10. Juli der Kinohit „Die Eiskönigin II“ (ohne Altersbeschränkung) verfügbar, vielen besser bekannt unter dem englischen Originaltitel „Frozen“. Auch in der etwas düstereren Fortsetzung rund um die königlichen Schwestern Elsa und Anna besteht übrigens wieder ähnliche Ohrwurmgefahr wie schon im ersten Teil mit „Let It Go“.

Die Zeit bis zum Start in einer Woche kann man sich unter anderem mit dem „Making of“ verkürzen, das bereits jetzt beim Maus-Streamingdienst zu sehen ist. In der sechsteiligen Doku-Serie „Into the Unknown“ erzählen Filmemacher und Songwriter von ihrer Arbeit am Disney-Hit.

Wie kann ich Filme und Serien offline sehen?

Wer die mobilen Daten  im Urlaub nicht mit Streaming verbrauchen will oder am Urlaubsort bzw. am Weg dorthin keine gute Internetverbindung hat, muss trotzdem nicht auf Filme und Serien verzichten. Über die Apps der Streamingdienste kann man Titel vorab zu Hause herunterladen und später offline sehen. Ein entsprechender Download-Button findet sich in der Nähe des Videos.

Wie viele Inhalte sich abspeichern lassen, hängt vom Streaminganbieter und vom verfügbaren Speicherplatz ab. Bei Netflix können bis zu 100 Titel heruntergeladen werden, bei Sky Go sind es 25, davon 5 Spielfilme. Wie lange die Inhalte offline verfügbar sind, ist unterschiedlich. Bei Sky sind es z. B. 30 Tage.

Es gibt jedoch auch Einschränkungen: Manche Filme und Serien können aus Lizenzgründen nicht heruntergeladen werden.  

Praktisch: Netflix und Amazon bieten einen smarten Download von Serien an – hat man eine Folge fertig angesehen, wird diese automatisch durch die nächste ersetzt, sobald man das nächste Mal im WLAN ist.

Auf der Suche nach den besten neuen Serien? Noch mehr Streaming-Tipps und aktuelle Reviews gibt's hier

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.