© Amazon Prime Video

Kultur Medien
07/19/2022

Amazon Prime Video bekommt neue Benutzeroberfläche

Der Look in dunklen Farben erinnert entfernt an die Startseite des Konkurrenten Netflix.

Die weltweit 150 Millionen Nutzerinnen und Nutzer des Streamingriesen Prime Video müssen sich bald umgewöhnen. Die Benutzeroberfläche mit dem Überblick über alle verfügbaren Serien, Filme und Sportsendungen ändert ihr Erscheinungsbild, wie das US-Unternehmen Amazon am Montagabend mitteilte. Der Look in dunklen Farben erinnert entfernt an die Startseite des Konkurrenten Netflix.

Verbesserte Suche

Dank des neuen Navigationsmenüs soll das Streamingpublikum das Gesuchte künftig leichter finden können. Das neue Design soll etwa die Unterscheidung erleichtern, welche Videos in der Prime-Mitgliedschaft enthalten sind und welche zusätzlich Geld kosten. Neue Haupt- und Unterseiten sind dazu da, die Suche zu verbessern. Dazu sollen auch sogenannte Karussells beitragen, die Sendungen und Titel nebeneinander als Übersicht aufblättern.

Schrittweise Umstellung

Amazon kündigte an, das neue Menü schrittweise in der zweiten Augusthälfte für verschiedene Regionen und Anwendungen einzuführen. Die Benutzeroberfläche ändert sich weltweit, allerdings nach und nach. Deutschland gehört nach Angaben einer Sprecherin zu den ersten Ländern, in denen die neue Optik zum Einsatz kommt. Die geplanten Änderungen betreffen sämtliche Anwendungen, also verschiedene Apps, vernetzte Geräte und auch den Streaming-Stick Fire TV.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare