© Netflix

Kultur Medien

"Addams Family"-Tochter "Wednesday" sorgt für Hype auf Netflix

Rechnerisch haben über 50 Mio. Haushalte die neue Fantasy-Serie gestreamt. Damit wuchs sie schneller als "Squid Game"

11/30/2022, 10:53 AM

In gerade einmal fünf Tagen haben laut Netflix mehr als 50 Millionen Haushalte die neue Fantasy-Serie "Wednesday" mit Jenna Ortega (20) in der Rolle der gleichnamigen Tochter aus der Kultserie "Addams Family" angeschaut. "Die Serie hält jetzt den Rekord bei den Stunden, die in einer Woche bei einer englischsprachigen TV-Serie auf Netflix gezählt wurden", teilte der Streamingdienst am Dienstag mit.

Hängt "1899" deutlich ab

Demnach wurde der letzten Mittwoch (23.11.) veröffentlichte Achtteiler bis Sonntag (27.11.) rund 341,2 Millionen Stunden gestreamt. Die Serie landete in den Wochen-Top-Ten der Kategorie "TV (English)" (englischsprachige Serien) weit vor Netflix-Produktionen wie der aus Deutschland stammenden Mystery-Serie "1899" (87,9 Millionen Stunden) und der 5. Staffel der britischen Serie "The Crown" (42,4 Millionen zwischen dem 21. und 27.11.).

Auch das "Eiskalte Händchen" ist dabei

In der von Netflix und Tim Burton produzierten Mystery-Comedy-Serie "Wednesday" wird das schaurige Leben der Tochter der Addams Family beleuchtet. Die Hauptfigur wird von einer lebenden abgetrennten Hand begleitet, die selbst eine Figur ist (genannt "Thing"; auf Deutsch "Eiskaltes Händchen").

Früherer Hype

Zur Einordnung: Die bislang erfolgreichste Netflix-Serie überhaupt, die südkoreanische Thriller-Serie "Squid Game", kam einst in ihren ersten 28 Tagen (andere Zahlen gibt der Streamingdienst nicht heraus) im September/Oktober 2021 auf gut 1,65 Milliarden Stunden. Der Hype begann damals erst ab der zweiten Woche. Bei "Wednesday" wurde jetzt in einem Sechstel der Zeit schon ein Fünftel der Stunden gezählt.

Die Zahl der 50 Millionen "Wednesday"-Haushalte, so rechnete Netflix vor, ergibt sich, wenn man die Zahl der gestreamten Stunden durch die Länge der Serie teile (6,8 Stunden). "Wednesday" schaffte es außerdem in 93 Ländern in die Top 10 bei den Serien. Dies gelang zuletzt der vierten Staffel von "Stranger Things" Ende Mai/Anfang Juni. Die Serie kam damals in ihren ersten drei Tagen auf 286,8 Millionen Stunden.

Mit nach eigenen Angaben etwa 223 Millionen Nutzerkonten nennt sich Netflix "der größte Streaming-Entertainment-Dienst weltweit".

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

"Addams Family"-Tochter "Wednesday" sorgt für Hype auf Netflix | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat