Lineares vs. non-lineares Fernsehen: Eine Generationenfrage

© APA - Austria Presse Agentur

Kultur
11/17/2020

Konsum von Film, TV und Spielen steigt im Lockdown

Laut Erhebung der Popkultur-Fanseite Fandom.

In Zeiten der Corona-Pandemie wachsen nicht nur Infektionszahlen exponentiell, sondern auch die Nutzung von Unterhaltungsmedien. Zu diesem Schluss kommt jedenfalls die Popkultur-Fanseite Fandom.com bei der Untersuchung des Userverhaltens ihrer rund 315 Millionen Nutzer. Vor allem Filme wurden im Coronajahr mehr konsumiert als 2019, so ein Ergebnis der "State of Fandom"-Studie.

"74 Prozent der TV-, Film- und Games-Fans verbrachten während der Lockdowns mehr Zeit mit Fernsehen, Filmen und Games als in den Vorjahren", freute sich laut Aussendung des für Österreich zuständigen Vermarktungsunternehmens Purpur Media Stephanie Fried, Marketingverantwortliche von Fandom. Demnach hätten heuer 54 Prozent der Fandom-User weltweit ihren Filmkonsum im Vergleich zum Vorjahr erhöht. 53 Prozent wendeten sich verstärkt TV-Inhalten zu und 43 Prozent waren aktiver bei den Computerspielen.

Vor allem das Gaming habe nicht zuletzt dank der Coronapandemie den Sprung in den Mainstream geschafft, so die Schlussfolgerung von Fandom. So hätten 55 Prozent der früheren Gelegenheitsgamer und 30 Prozent der Nicht-Computerspieler seit dem vergangenen Lockdown mehr Zeit mit Spielen verbracht.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.