Joaquin Phoenix

© EPA / DAVID SWANSON

Kultur
08/04/2022

"Joker"-Fortsetzung mit Joaquin Phoenix soll 2024 in die Kinos kommen

Todd Phillips zeichnet bei "Joker: Folie à Deux" erneut für die Regie verantwortlich.

Mit der düsteren "Joker"-Figur hat Hollywood-Star Joaquin Phoenix 2019 das Kinopublikum begeistert. Fünf Jahre danach soll eine Fortsetzung der Comic-Verfilmung erneut unter der Regie von Todd Phillips auf die Leinwand kommen. Das Studio Warner Bros. kündigte am Mittwoch (Ortszeit) den US-Kinostart von "Joker: Folie à Deux" für den 4. Oktober 2024 an. Laut "Deadline.com" sollen die Dreharbeiten im Dezember beginnen.

Lady Gaga im Gespräch für eine Rolle

Phillips hatte im Juni auf Instagram ein Foto von dem Skript samt Filmtitel und Verweis auf die Drehbuchautoren (Phillips und Scott Silver) gepostet. Dazu stellte er ein Bild von Phoenix, der das Drehbuch liest. "Folie à Deux" beschreibt eine psychische Störung, die von einem Betroffenen auf eine nahestehende Person übertragen wird. Über den Inhalt der Fortsetzung wurde offiziell noch nichts bekannt. Laut "Hollywood Reporter" soll Lady Gaga ("A Star is Born") für eine Rolle im Gespräch sein.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Der düstere Original-Film mit Phoenix als psychisch krankem Batman-Gegenspieler, der am Rande der Gesellschaft von Gotham City lebt, spielte 2019 weltweit mehr als eine Milliarde Dollar ein. Phoenix holte den Oscar als bester Hauptdarsteller, beim Filmfest Venedig gewann der Thriller den Goldenen Löwen für den besten Film.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare